Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Dosier- und Vakuumtechnik> Präzise Dosierung mittels Pneumatik

Jeder Tropfen zähltPräzise Dosierung mittels Pneumatik

Das patentierte Pneumatic Dosing System für Flüssigkeiten von Bürkert kann überall dort eingesetzt werden, wo definierte Probemengen mit höchster Wiederholgenauigkeit dosiert werden müssen. Einsatzbeispiele sind die Dosierung von Impfstoffen, Chemikalien in Industriewaschmaschinen, Aromastoffen in der Getränkeindustrie, pharmazeutischen Grundstoffen oder Dosieraufgaben an Abfüllmaschinen.

sep
sep
sep
sep
Jeder Tropfen zählt: Präzise Dosierung mittels Pneumatik

Möglich wird die besondere Präzision mit Hilfe der Pneumatik. Das Dosiersystem wird mit Druck bzw. Vakuum angetrieben, wodurch eine wesentlich größere Kraft als bei konventionellen Antrieben zur Verfügung steht. Mit dieser Kraft kann die vorgegebene Dosiermenge mit einer Genauigkeit von ±2 % weitgehend unabhängig von Temperatur und Viskosität gefördert werden. Die Größe der Dosierkammer bestimmt das Dosiervolumen pro Hub. Sie kann zwischen 150 und 750 µl liegen.

Anzeige

Das System zeichnet sich durch hohe Flexibilität und viele Anpassungsmöglichkeiten aus und setzt sich aus einem Controller und einer wechselbaren Dosierkammer zusammen, die auf den Controller aufgesteckt wird oder beliebig positioniert werden kann. Die Dosierkammer besteht aus zwei medienberührenden Bauteilen, einem Kunststoffgehäuse und einer Trennmembran. Durch Einsatz von hochwertigen Materialien wie PEEK und FKM oder FFKM können auch sehr aggressive Medien gefördert werden. Die Kammer ist selbstansaugend und leicht zu spülen.

Über den Controller wird die Membran über den Kammern wechselweise mit Druck oder Vakuum versorgt. Dadurch wird eine vordefinierte Menge an Medium durch die Dosierkammer gefördert. Es kann in beide Richtungen gefördert werden. So können zum Beispiel teure Medien zurückgesaugt oder Mischvorgänge realisiert werden. Aufgrund der Trennung von Ansteuerung und Dosierkammer lässt sich die Kammer einfach wechseln. Für Einmalanwendungen werden die Dosierkammern aus preisgünstigen Werkstoffen gefertigt. Sie können bei Bedarf auch steril geliefert werden.

Die Ansteuerung des Pneumatic Dosing Systems enthält die Schaltventile und die Elektronik. Das System benötigt externe Druckluft. Falls die Medien drucklos sind, muss zusätzlich Vakuum bereitgestellt werden. Auf Kundenwunsch kann die Ansteuerung komplett mit integrierter Druck- und Vakuumversorgung geliefert werden.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Fraktionen nahtlos verpacken und mehr: Meine HPLC tropft

Fraktionen nahtlos verpacken und mehrMeine HPLC tropft

Koppelt man die hochdruckstabile Chip-HPLC an die Tröpfchenmikrofluidik, entsteht eine neue Technologie. Sie vereint die mikrofluidische Welt der Trenntechniken mit der Welt der Tropfenmikrofluidik.

…mehr
Antibiotika-Resistenzen: Lab-on-a-Chip-System für schnelle Medikamenten-Auswahl

Antibiotika-ResistenzenLab-on-a-Chip-System für schnelle Medikamenten-Auswahl

Ein neuartiger Schnelltest gibt innerhalb von dreieinhalb Stunden Auskunft darüber, welches verfügbare Antibiotikum im konkreten Fall noch wirksam ist.

…mehr
Dechema-Preis für Timothy Noël: Skalierbare Chemiefabrik mit Photomikroreaktoren

Dechema-Preis für Timothy NoëlSkalierbare Chemiefabrik mit Photomikroreaktoren

Professor Timothy Noël von der Technischen Universität Eindhoven/NL erhält den Dechema-Preis 2017. Damit werden seine Arbeiten zur kontinuierlichen photochemischen Umwandlung in mikrofluidischen Systemen gewürdigt.

 

…mehr
Organ-on-a-chip

Komplexe Organfunktionen nachgebildetLeber auf dem Chip ersetzt Tierversuche

PD Dr. Alexander Mosig vom Universitätsklinikum Jena erhält den mit 25 000 Euro dotierten Tierschutz-Forschungspreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Der Preis würdigt die von dem Forscher und seiner Arbeitsgruppe entwickelten Biochips, die komplexe Organfunktionen nachbilden - und Tierversuche beschränken helfen.

…mehr
Schematic of the working principle of a standard magnetic biosensor

Recent Advances inMagnetic Microfluidic Biosensors

Scientific research, driven by the promise for miniaturization and integration of complex laboratory equipment on inexpensive, reliable, and accurate devices, has successfully shifted several analytical and diagnostic methods to the submillimeter scale.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung