Pipettenspitzen und Pipetten

Ein unfehlbares System?

Häufig schon konnten Versuchsergebnisse nicht reproduziert werden, obwohl alle Variablen innerhalb eines Versuchsablaufs einer Überprüfung Stand gehalten haben. Aber ist das wirklich so?

Der internationale Standard ISO 8655:2002 empfiehlt die Nutzung von Pipetten und Spitzen desselben Herstellers.

In vielen Fällen wird davon ausgegangen, dass das verwendete Pipettiersystem, bestehend aus Pipette und Pipettenspitze, keine Fehlerquelle darstellt, solange die Spitze auf die Pipette passt. Aber auch wenn dies der Fall ist, sagt dies noch nichts über Präzision und Richtigkeit des Pipettierergebnisses aus. Denn der internationale Standard ISO 8655:2002 empfiehlt die Nutzung von Pipetten und Spitzen desselben Herstellers. Aus gutem Grund.

Denn nur so kann sich der Kunde darauf verlassen, dass jede Charge der hergestellten Pipettenspitzen genau dem Kalibrierergebnis entspricht, das in der ISO 8655:2002 beschrieben ist. Dies geschieht bei einem Nicht-System-Anbieter nicht, da er keine System-Spezifikation hat, an der er sich orientieren müsste. Der Anwender ist also gezwungen, eine Kalibrierung und gegebenenfalls Justierung seiner Pipette mit den Fremdspitzen vorzunehmen – und zwar jedes Mal, wenn er Spitzen einer neuen Charge verwendet.

Die Ergebnisse einer breit angelegten Untersuchung, in der verschiedenste Einflussfaktoren identifiziert wurden, die Pipettierergebnisse negativ beeinflussen können, finden Sie in der Application Note 354 „The Tip of the Iceberg – how tips influence results“ auf www.eppendorf.com/eptips.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

CFR Datenloggersystem testo 190.

Mit der Komplettlösung testo 190 validieren Sie Sterilisations- und Gefriertrocknungsprozesse effizient & einfach. Dank robusten Datenloggern - mit Batterien, die Sie ohne Werkzeug wechseln - der 21 CFR Part 11-konformen Software und Multifunktionskoffer erfüllen Sie Ihre GMP-Compliance zuverlässig.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Liquid-Handling

Mikrobiologische Arbeitsprozesse optimiert

Forscher der Universität Zürich optimieren ihre experimentellen mikrobiologischen Arbeitsprozesse mit der elektronischen Mehrkanalpipette Viaflo 96/384 des Schweizer Herstellers Integra. Alexandre Figueiredo, Doktorand an der Fakultät für Pflanzen-...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

NEU: LABO Kompass
HPLC Anwenderwissen im August 2019

Kompakte Orientierung in Ihrem Laboralltag. Richten Sie sich richtig aus! Anwenderwissen, Produkt- und Firmenpräsentationen, Anbieterverzeichnis, Trends, Termine uvm.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Leitfaden

Verwenden Sie die richtige Mikropipette?

Integra Biosciences unterstützt Wissenschaftler mithilfe eines kürzlich veröffentlichten Leitfadens zur Auswahl der korrekten Mikropipette dabei, ihre Pipettiereffizienz zu verbessern und zuverlässige Ergebnisse sicherzustellen. 

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite