Innovationen fürs Laboratorium

KNAUER report lernt das Fliegen

So manchem aus dem naturwissenschaftlichen Bereich wird der „KNAUER report“, die Hauszeitschrift des Berliner Labormessgeräteherstellers Knauer, bekannt sein, die auf 18 Ausgaben zurückblickt und zuletzt in einer Auflage von 25000 Exemplaren erschienen ist. Wegen des großen Interesses besonders auch an der internationalen Version in englischer Sprache entschied sich das Unternehmen jetzt, die Verteilung nur noch auf elektronischem Weg vorzunehmen. Statt auf dem Postweg flattert der „e-report“ künftig per Funk oder Draht ins elektronische Postfach.

„Auf diese Weise können die Leser im Ausland genauso schnell und einfach erreicht werden wie die Leser in Deutschland und können außerdem ohne Umwege über Antwortkarten oder Fax mit uns in Kontakt treten“, so Geschäftsführer Dr. Alexander Bünz. „Wir nutzen sehr bewusst die Vorteile des neuen Mediums wie die größere Flexibilität beim Textumfang, ohne über Papierformate nachdenken zu müssen.“

Mit der neuen Verbreitungsform soll auch eine Neugestaltung einhergehen. Dazu holte sich das Unternehmen eine bekannte Hamburger Agentur mit ins Boot, die den Newsletter und die jeweilige „Microsite“ (eine Art kleine Website pro Ausgabe) professionell umsetzen werden. Die 19. Ausgabe wird in deutlich erweitertem Umfang und neuem Aussehen erscheinen.

Anzeige

„Wir wollen unseren Lesern eine interessante und nützliche Informationsquelle zu Themen rund um die HPLC und verwandte Trenntechniken bieten und natürlich auch über unsere neusten Entwicklungen berichten“, teilte Marketing Manager Oliver Gültzow mit. „Die Interaktivität und Verknüpfbarkeit der Informationen eröffnet in Zukunft eine Vielzahl von Möglichkeiten, die dem Leser entgegenkommen werden.“

Der neue „KNAUER e-report“ wird 4 mal im Jahr erscheinen und stärker als bisher auf Anwendungsaspekte eingehen. Dabei sollen nicht zuletzt auch die Erfahrungen der internationalen Distributoren einfließen, um einen umfassenderen Blick auf die Einsatzgebiete der analytischen und präparativen Flüssigchromatographiesysteme, HPLC-Säulen, HPLC-Software und die weiteren Labormessgeräte zu ermöglichen. Eine Rubrik zu Veranstaltungen wie Symposien oder Schulungen informiert mit Ausblick auf die kommenden Monate immer rechtzeitig über geplantes. Die Inhalte der „e-reports“ werden als Archiv auch nach dem Versandtermin online zur Verfügung stehen, so dass ein individuelles Archivieren überflüssig wird. Ein schnelles Medium für eine schnelle Zeit!

Sie können den Knauer e-report unter folgendem Link abonnieren: http://www.knauer.net/subscribe/index.php

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...