Labortechnik

BINDER Innovationspreis 2010

Der BINDER Innovationspreis 2010 ging an Dr. Anne Spang vom Biozentrum der Universität Basel für ihre Forschungsarbeit über interzellulären Transport in der Hefe Saccharomyces cerevisiae. Hintergrund: In den meisten Zellen sind die Proteine, mRNA und Lipide asymmetrisch verteilt. Der Verlust dieser Asymmetrie hat unter Umständen verheerende Folgen. Die meisten Krebsarten beruhen nicht nur auf einer Missbildung der Zelle sondern auch auf dem Verlust der Polarität. Eine zentrale Frage, mit der sich das Team um Dr. Spang beschäftigt, ist, wie die Membrandynamik zum Entstehen und zur Aufrechterhaltung dieser Polarität beiträgt. Um diese Frage beantworten zu können, untersucht es die Kommunikation zwischen Zellräumen sowie der Plasmamembran. Die letzten Jahre haben maßgeblich dazu beigetragen, diese Vorgänge noch besser zu verstehen.

Das Team hat einen Proteinkomplex identifiziert, dessen Aufgabe es ist, Proteine an eine bestimmte Domäne in der Plasmamembran von Hefezellen zu transportieren. Interessanterweise ist dieser Transport Zellzyklus-reguliert. Schließlich haben die Forscher eine überraschende Verbindung zwischen vesikulärem Transport und mRNA-Lokalisierung aufgedeckt. Zukünftig können diese Forschungen maßgeblich dazu beitragen, dass Erfolge in der Krebsforschung vorangetrieben werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...