Dispenser opus

Seriendosieren leicht gemacht

Einfach auf Knopfdruck in Serie dosieren bei höchster Genauigkeit und mit reproduzierbaren Ergebnissen. Vollelektronisch arbeiten ohne Schlauch und direkt auf der Flasche. Das alles ermöglich der opus® dispenser laut einer Pressemitteilung des Herstellers Hirschmann.

Eine Vielzahl von weiteren sinnvollen Merkmalen wie z.B. das bediener- und umweltfreundliche Hirschmann-Rückführsystem machen opus zu einem motorbetriebenen Dispenser, der ein angenehmes und komfortables Arbeiten gestattet. Mit opus touch, dem farbigen Touchscreen, werden alle Funktionen des Dosierers gesteuert und überwacht. Darüber hinaus verfügt opus über eine Stepperfunktion, die die Abgabe von mehreren, auch unterschiedlichen Volumina aus einer Zylinderfüllung (50 oder 20 ml) ermöglicht.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Tropfen für Tropfen

Exaktes Analyseergebnis

opus® titration verbindet Genauigkeit mit Zeitersparnis und Bedienerfreundlichkeit. Durch die elektronische Steuerung des Titrationsvorgangs werden reproduzierbare Ergebnisse mit immer genau definierter Dynamik ermöglicht.

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...