Potentiostat Reference 3000

Hochleistungs-Potentiostat

Der boomende Markt für Anwendungen im Bereich von Energiespeicherung und -konvertierung erfordert die Erforschung und Entwicklung neuer Chemie, Geräte und Systeme für Batterie-, Brennstoffzellen- und SuperCaps-Untersuchungen. Natürlich ließen sich bisherige Potentiostate auch in der Batterie- und Brennstoffzellenentwicklung einsetzen, mit dem Nachteil, dass die gemessenen Ströme nicht immer ausreichend waren, um größere Zellen oder Zellstacks zu vermessen. Außerdem wird oft nur der Innenwiderstand gemessen, der aber nicht aussagekräftig ist wie die Impedanz über einen größeren Frequenzbereich.

Die Impedanzmessungen sind entscheidend, um die Prozesse, die in der Batterie ablaufen, zu charakterisieren. Dies ist z.B. wichtig für die Einsetzbarkeit, denn je niedriger die Impedanz, desto höher ist die entnehmbare Leistung oder der Strom, den man aus der Batterie oder der Brennstoffzelle ziehen kann.

Alle diese Problemlösungen schafft der neue Reference 3000 Hochleistungs-Potentiostat von Gamry Instruments. Das System bietet neben einem höheren Ausgangsstrom von maximal 3 A bei 15 V ein umschaltbares Spannungsteil, das bei 1,5 A Ausgangsstrom bis zu 32 V Zellspannung ermöglicht. Reference 3000 ist trotzdem sehr kompakt und portabel und bietet alle Arten von elektrochemischen Messmethoden.

Eine bisher auf dem Markt einmalige Option eines 8-Kanal-Elektrometers ermöglicht während der elektrochemischen Messungen bis zu acht Spannungen simultan zu erfassen. Dieses und die unterbrechungsfreie Umschaltung von potentiostatischer und galvanostatischer Arbeitsweise sowie die Impedanzspektroskopie sind gerade für die Untersuchung von Batterie- und Brennstoffzellenpacks sehr nützliche neue Features.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige