Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

Das PorträtDas Porträt

9 Fragen an Peter Michael Binder, BINDER GmbH

Was reizt Sie an Ihrer Tätigkeit?
sep
sep
sep
sep
Das Porträt: Das Porträt

Als Unternehmer setze ich mir immer wieder neue Herausforderungen. Generell ist es für mich ein großes Ziel, weiter am Standort Deutschland zu produzieren und gleichzeitig die Globalisierung unseres Unternehmens kontinuierlich weiter voranzutreiben. Letztlich ist es so, dass kein Tag in meinem Leben dem anderen gleicht, es immer wieder neue Herausforderungen gibt, die gemeistert werden wollen. Es gibt nichts Spannenderes als Wirtschaft.



Welche Ziele haben Sie sich bzw. für Ihr Unternehmen in nächster Zeit und für die weitere Zukunft gesetzt?

Wir wollen den Umsatz bis zum Jahr 2013 verdoppeln und das Produktportfolio erheblich ausweiten. Das Nahziel ist, den Neubau des PTZ in schnellstmöglicher Zeit zu vollenden und die Umstellung auf das BINDER Produktionsprinzip, die schlanke Produktion, reibungslos umzusetzen.



Was halten Sie für Ihre größten Stärken und Schwächen?
Anzeige

Man sagt, dass ich Unternehmerblut in meinen Adern habe. Ich gebe mich niemals mit dem Erstbesten zufrieden, sondern versuche immer, die optimale Lösung zu finden. Ich setze mir stets hohe Ziele und verlange auch von meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter viel. Was die Schwächen angeht, bin ich vielleicht manchmal etwas zu ungeduldig…



Wie beurteilen Sie die derzeitige wirtschaftliche Lage in Deutschland?

Ich glaube, dass viele Unternehmen die schwierigen Zeiten nach der Jahrtausendwende genutzt haben, um unnötigen Ballast über Bord zu werfen und ihre Strategien, Strukturen und Prozesse auf den Prüfstand zu stellen. Zudem haben die moderate Lohnentwicklung und sinkende Lohnstückkosten der letzten Jahre dazu beigetragen, dass Deutschland wettbewerbsfähiger geworden ist. Das ist aus meiner Sicht neben der international insgesamt günstigen konjunkturellen Lage der Grund für die zurzeit hervorragenden Leistungsdaten der deutschen Wirtschaft.



Wie wird sich die Wirtschaft in Deutschland entwickeln?

Ich denke, dass die Hochphase anhalten kann, wenn es uns gelingt, flexibel zu sein, auf veränderte Rahmenbedingungen rasch zu reagieren und Bestandsdenken hinten anzustellen. Eine Grundvoraussetzung ist es, in Sachen Innovation, aber auch der Produktion stets einen Schritt voraus zu sein. Allerdings muss es uns auch gelingen, die Kosten langfristig zu beherrschen, um mit den Billig-Standorten mitzuhalten.



Was sind die größten Risiken/Risikofaktoren?

Meiner Meinung nach wird sich das Gewicht der internationalen Wirtschaft weiter aus dem Transatlantischen Raum nach Asien verschieben. Der globale Wettbewerb wird sich unweigerlich intensivieren. Wir dürfen auch nie vergessen, dass die Wachstumsländer, die wir heute beliefern, unsere Hauptwettbewerber der Zukunft sein werden. Wieder ist Innovation und Know-how-Vorsprung die Grundvoraussetzung für unternehmerischen Erfolg.



Aus welchen Technologiebereichen kommen die größten Wachstumsimpulse für die Wirtschaft?

Ich denke aus den Bereichen der Medizin, der Pharmaindustrie, Biotechnologie und Lebensmittelindustrie. Die Wachstumsimpulse kommen aus den Technologiebereichen, die sich mit der Gesundheit und der Ernährung des Menschen auseinandersetzen. Globale Infrastruktur ist der Grund für teure Industrierohstoffe, da Länder wie China ihre Infrastruktur massiv ausstatten. Daher werden auch aus dem Bereich der nachwachsenden Rohstoffe (beispielsweise Kohlenwasserstoff-Wirtschaft) immer wieder neue Impulse kommen.



Wo liegen die Märkte der Zukunft?

In Asien und Osteuropa, insbesondere in den Brickstaaten Brasilien, Russland, Indien und China, liegen noch erhebliche Potenziale. Und anschließend die Next 11 Ägypten, Bangladesh, Indonesien, Iran, Mexiko, Nigeria, Pakistan, Philippinen, Südkorea, Türkei und Vietnam.



Gibt es sonst noch etwas, was Sie unseren Lesern mitteilen möchten?

Ich freue mich mit Ihnen gemeinsam auf eine erfolgreiche Zukunft und eine im Wettbewerb glänzend positionierte deutsche Wirtschaft!

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Ideen sammeln an der Pinwand (Bild: commons-wikimedia_edulabsde)

KreativitätDesign Thinking: Wieviel Potenzial steckt drin?

Design Thinking sei das neue Instrument für kreatives Arbeiten – so hört und liest man derzeit häufig. Was steckt dahinter? Und was ist daran wirklich neu? Design Thinking wird als neue kreative Methode zur Entwicklung von Innovationen gefeiert. Bestandteile von Design Thinking sind nicht nur eine Ansammlung von Methoden.

…mehr
Vertrauen als Grundlage

Lean denken – agil handelnSchlankes Projektmanagement zur Steigerung der Selbstverantwortung

„Lean“ – ist seit Jahren ein Modebegriff in der Management-Diskussion. Alles soll in den Unternehmen „schlank“ und auf keinen Fall „schwer“ und „behäbig“ sein.

…mehr
Zehn Tipps für erfolgreiches Gestalten: Unternehmensakquisitionen

Zehn Tipps für erfolgreiches GestaltenUnternehmensakquisitionen

50 % aller Firmenzukäufe scheitern – diese Quote gilt unverändert seit gut zwei Jahrzehnten. Und dies, obwohl die Due-Diligence-Prüfung meist sorgfältig ausgeführt wird und die Firmenwerte exakt berechnet werden.

…mehr
Change nervt! Oder? (Bild: Fotolia)

ManagementChange nervt! Oder?

Change, also Veränderung, nervt viele Menschen – weil sie sich nach Stabilität sehnen. Denn diese vermittelt ihnen das Gefühl von Sicherheit. In der von Veränderung geprägten VUCA-Welt können Unternehmen ihren Mitarbeitern die gewünschte Stabilität aber oft nicht bieten.

…mehr
Weiterbildung: Sich für künftige Aufgaben qualifizieren

WeiterbildungSich für künftige Aufgaben qualifizieren

Das Wissen, das wir in unserer Erstausbildung erwerben, veraltet immer schneller. Also müssen wir uns weiterbilden. Das erkennen immer mehr Arbeitnehmer. Doch leider setzen viele Berufstägige bei ihrer Weiterbildung die falschen Akzente.

…mehr

Mediadaten 2017

LABO Marktübersichten

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter