Ob Spinnenfäden oder Stahl

Material-Prüfgerät

Die bekannte AGS-X-Baureihe von Shimadzu wurde jetzt um vier weitere Modelle ergänzt - mit höherer Kapazität bis zu 300000 N für Zugfestigkeits-, Biege- und Kompressionstests. Die neuen Typen eignen sich nicht nur für die Qualitätskontrolle, sondern auch für Forschung und Entwicklung.

Die neuen Prüfgeräte sind mit einem internen Controller ausgestattet, der Messdaten mit bis zu 1000 Hz überträgt. Die Kraftmessdosen wurden verbessert und decken nun einen breiteren Messbereich von 1/1 bis hinunter zu 1/500 der relativen Kapazität ab. Dabei ist eine Genauigkeit der Klasse 1 und sogar der Klasse 0,5 gemäß ISO 7500-1 und vergleichbaren Verordnungen gegeben. Daher ist es nun möglich, Spinnenfäden von gerade einmal 0,002 N bis zu hochfesten Stählen von 300000 N mit der gleichen Maschine zu messen.

Die neuen Modelle lassen sich mit der aktuellen Version der selbsterklärenden Trapezium-X-Software betreiben. Neben Zugfestigkeits-, Kompressions- und Biegetests lässt sich auch eine große Auswahl weiterer Tests durchführen, wie Anwendungen für Schäl- und Reibungsverfahren ebenso wie für Klebstoffe und Texturen. Die AGS-X-Baureihe erfüllt zudem in Verbindung mit einem geeigneten Extensometer die Anforderungen der ISO-6892 und ISO-527.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Raman-Imaging

Mit aktiver Fokus-Stabilisierung

Mit neuen Raman-Imaging-Optionen bietet Witec seine aktuelle Software Suite Five an. Neben verbesserten und neuen Funktionen zur Aufnahme und Auswertung der Daten beinhaltet Suite Five jetzt eine Steuerung für die aktive Fokus-Stabilisierung, die...

mehr...

Imaging

Segmentierung korrelativer Mikroskopiedaten

Die Zeiss ZEN Intellesis-Plattform ermöglicht eine integrierte Segmentierung mikroskopischer 2D- und 3D-Datensätze für den Routineanwender. Sie ist für alle Licht-, Konfokal-, Röntgen-, Elektronen- und Ionenmikroskope von Zeiss erhältlich.  

mehr...