Editorial

Kernsaniert zu Print 2.0

Kernsanierung bedeutet bekanntlich – liebe LABO-Leser –, dass ein bestehendes Gebäude zunächst in den Rohbauzustand zurückversetzt und danach von Grund auf saniert wird. Und genau das haben wir mit unserer LABO gemacht – von der Titel- bis zur letzten Seite.

Doch nicht nur das Layout wurde moderner und frischer. Neu aufgeräumt haben wir bei dieser Gelegenheit gleich auch. Und so finden Sie unsere Hauptthemen „Analytik“, „Labortechnik“ und „Life Sciences“ mit Fachbeiträgen und Produktberichten jetzt als Themenblöcke im Mittelteil. Davor gibt es – auf Neudeutsch – „Short News“ aus Wirtschaft und Forschung sowie Markttrends und ein übergeordnetes aktuelles Thema im Leitartikel.

Ganz neu sind Tipps fürs Management. Zusammen mit Hinweisen auf aktuell anstehende Seminare und Workshops etc. sowie auf neue Bücher, Kataloge und Silberlinge, die jetzt „ihre eigenen“ Seiten bekamen, beschließen wir das Heft. Es gäbe noch viel mehr zu erzählen, aber Sie werden es ja gleich sehen.

Beispielsweise die QR-Codes unter vielen Produktberichten. Die meisten Besitzer von Smartphones und Tablets werden es wissen: Über die eingebaute Kamera gelangt man ohne umständliches Eintippen einer Internet-Adresse gleich auf die richtige Seite im Web.

Alle anderen Leser wollten wir davon natürlich nicht ausschließen. Doch die dafür notwendigen Deep-Links – das sind diejenigen „Bandwürmer“, mit denen man direkt auf eine Unter-Unter-Seite von einer Homepage gelangt – sind oft ellenlang und mit Sonderzeichen und Zahlen garniert, also viel zu mühsam einzutippen. Inzwischen aber gibt es „Programme“ wie bitly, die aus diesen Zeichenungetümen einen 6-stelligen Code kreieren, den man nur noch an http://bit.ly/ dranhängen muss.

Anzeige

In unsere Fachbeiträge etc. versuchen wir ebenfalls sinnvoll das Internet mit einzubeziehen. In Info-Kästen finden Sie daher beispielsweise Hinweise auf Seminare, weiterführende Literatur, Lernvideos etc. – halt nicht zwangsweise bei den Haaren herbeigezogen überall, sondern nur, wenn es wirklich passt. Und so hoffen wir, Ihnen nicht nur im Heft, sondern auch darüber hinaus wertvolle Informationen für Ihre Tätigkeit zu liefern – sozusagen Print 2.0.

Da wir ja für Sie schreiben, interessiert uns natürlich Ihre Meinung, wie Ihnen unsere kernsanierte LABO gefällt. Wir freuen uns über jede Zuschrift!

Dr. Hans-Jürgen Hundrieser

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Lachen tut gut

Dass Lachen ansteckt und wichtig für die soziale Bindung zwischen zwei Menschen ist, haben wir irgendwie ja schon gewusst. Neu ist, dass das „soziale Lachen“ zu einer Endorphin-Freisetzung im Gehirn führt und dies möglicherweise die...

mehr...

Editorial

Gewohnheitstier Mensch

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier! Man mag noch so offen für Neues, neugierig auf Unbekanntes oder auch geradezu süchtig nach Abwechslung sein – es gibt einfach Dinge im Leben, an die hat man sich (gerne) gewöhnt und sie geben unserem Alltag einen...

mehr...
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...

Editorial

An der Zeit, Tschüss zu sagen

Die diesjährige Labvolution mit Biotechnica vom 16. bis 18. Mai in Hannover werde ich – liebe LABO-Leserinnen und -Leser – nicht mehr besuchen. Nicht, dass Sie mich nicht interessieren würden.

mehr...
Anzeige

Editorial

Chemiegeschäft köchelt verhalten

Wie der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am 8. März vor der Presse in Frankfurt bekannt gab, ging das Geschäftsjahr 2016 für die chemisch-pharmazeutische Industrie in Deutschland mit einem „versöhnlichen“ vierten Quartal zu Ende.

mehr...

Editorial

Designer-Stoffwechselweg

Der Begriff „Synthetische Biologie“ wurde erstmals 2010 einer größeren Öffentlichkeit bekannt. Auch wir haben damals an dieser Stelle darüber berichtet.

mehr...
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Editorial

Fluch oder Segen?

Unter Molekularbiologen ist das CRISPR-Cas9-System derzeit Thema Nummer 1 – gilt es doch als die größte Innovation in der Gentechnik seit der Etablierung der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) in den 1990er-Jahren.

mehr...

Editorial

Nachhaltige Imprägnierungsmittel

Vermutlich hat jeder von uns eine Regenjacke im Schrank oder in der Garderobe hängen sowie einen Regenschirm griff bereit. Aber imprägnierte Textilien, die Wasser und eventuell auch Schmutz abweisen, kommen nicht nur in Outdoor-Produkten zum Einsatz.

mehr...