News

Analytik Jena AG stockt Anteile am Laborgerätehersteller ETG auf

Klaus Berka, Vorstandsvorsitzender der Analytik Jena AG.

Die Analytik Jena AG, ein führender Hersteller von Analysenmesstechnik, Life-Science-Instrumenten und Optoelektronik, hat ihre Anteile an der ETG Entwicklungs- und Technologie Gesellschaft mbH Ilmenau auf 80 % aufgestockt und ist damit nun größter Anteilseigner. Die ETG ist spezialisiert auf die Entwicklung und Serienfertigung von Systemen zum automatisierten Probenhandling für Analysegeräte und generiert bereits heute ca. 85 % ihres Umsatzes mit der Analytik Jena.

Basierend auf dem Know-how der Analytik Jena entwickelt und fertigt die ETG fast das komplette Sortiment an Probenspeichern für den Geschäftsbereich Analytical Instrumentation. Diese Probenspeicher sind wesentliches Zubehör für die Produkte der Atomspektroskopie und Summenparameter. Die ETG zeichnet sich durch eine sehr hohe technologische Entwicklungs- und Fertigungsexpertise aus und soll zukünftig weitere spezielle Produktentwicklungen und deren Fertigung übernehmen. Damit verbunden ist auch die weitere Fokussierung der Fertigungsressourcen und Kompetenzen auf den Standort Ilmenau. 

Nach der Verschmelzung des Berliner Tochterunternehmens AJ Cybertron im vergangenen Geschäftsjahr und der für Mitte 2013 geplanten Schließung des Berliner Standortes wird die ETG wesentliche Teile dessen Produktportfolios übernehmen und insbesondere die Kundenprojekte der AJ Cybertron weiterführen. Ziel der Analytik Jena ist es, den Standort Ilmenau mittelfristig als Kompetenzzentrum für automatisierte Probenspeicher innerhalb des Konzerns zu etablieren und damit zu einer wichtigen Säule im konzernweiten Fertigungs- und Produktionsnetzwerk aufzubauen.

"Aufbauend auf mehr als 20 Jahren Geräteentwicklung und fast ebenso langer Zusammenarbeit mit der Analytik Jena besitzt die ETG ein spezialisiertes Portfolio sowie exzellente Fertigungsressourcen für Probenhandlingsysteme. Mit der Aufstockung unserer Anteile binden wir diese Entwicklungskompetenzen und Fertigungskapazitäten noch enger an uns", sagte Klaus Berka, Vorstandsvorsitzender der Analytik Jena AG.

Die ETG wurde 1991 in Ilmenau gegründet und erwirtschaftet von Anfang an profitable Ergebnisse sowie einen positiven Cashflow. Bereits seit 2002 ist die Analytik Jena mit 20 % am Ilmenauer Unternehmen beteiligt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...