News

CarnoCheck: DNA-Test weist acht Tierarten in Lebensmitteln schnell und zuverlässig nach

Pferdefleisch in der Lasagne und Schweinefleisch im Döner: Der Fleischskandal weitet sich täglich aus. Verbraucherschützer und Politiker fordern nun die europaweite Überprüfung einer ganzen Reihe von Lebensmitteln per DNA-Test.

Im Rahmen der Aufklärung des Etikettenschwindels mit Pferdefleisch werden derzeit in verschiedenen europäischen Laboren hunderte von Proben mit Hilfe des CarnoCheck DNA-Tests untersucht. Greiner Bio-One bietet bereits seit 2004 das CarnoCheck DNA-Testkit an, mit dem acht Tierarten - neben Pferd auch Schwein, Esel, Schaf, Rind, Huhn, Pute und Ziege - in Lebensmitteln schnell und zuverlässig nachgewiesen werden können.

Das in Frickenhausen ansässige Unternehmen hat sich auf die Entwicklung molekularbiologischer Analysemethoden spezialisiert. Mit Hilfe der "DNA-Chiptechnologie", die von zahlreichen Laboren bereits eingesetzt wird, kann der spezifische genetische Fingerabdruck vieler verschiedener Parameter in einer einzigen Analyse eindeutig nachgewiesen werden. So sind mit dem DNA-Chip CarnoCheck die acht Tierarten in Nahrungsmitteln bis zu einer Nachweisgrenze von 0,5 % detektierbar. Die Ergebnisse liegen innerhalb von 3 h vor. Außerdem gewährleistet ein umfangreiches Kontrollsystem die Qualität der Analyse. Weitere Infos unter http://www.gbo.com/de/

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

INTEGRA erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten

INTEGRA Biosciences erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten mit der Einführung einer neuen 16-Kanal-Pipette. Das neue Modell ist ergonomisch gestaltet, um die Produktivität zu steigern und die Handhabung durch den Benutzer zu verbessern, und ist in den Größen 10, 50 und 100 µl erhältlich.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

NEU: LABO Kompass
HPLC Anwenderwissen im August 2019

Kompakte Orientierung in Ihrem Laboralltag. Richten Sie sich richtig aus! Anwenderwissen, Produkt- und Firmenpräsentationen, Anbieterverzeichnis, Trends, Termine uvm.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

BIH belohnt "Open Data"

Wissenschaft nachvollziehbar machen

Das Berlin Institute of Health (BIH) und das BIH QUEST Center stellen 2019 insgesamt 200 000 Euro zur Verfügung, um Wissenschaftler*innen der Charité – Universitätsmedizin Berlin und des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) rückwirkend...

mehr...