News

ChemCologne lädt zum 8. Chemieforum ein

"Die ChemCologne-Region - mitten in Europa" ist der Titel des 8. Chemieforums der Initiative ChemCologne e.V. mit Sitz in Köln. Es findet statt am 24. März 2011 im BayKomm (Kommunikationszentrum der Bayer AG) in Leverkusen. Vertreter aus Industrie, Politik, Wissenschaft, Verwaltung, Verbänden und Medien informieren sich anhand von Vorträgen, Diskussionen und einer themenbezogenen Ausstellung über die aktuellen Entwicklungen der chemischen Industrie in der Region. Vorgestellt werden unter anderem Erfolgskonzepte, Analysen und Zukunftsvisionen. "Die chemische Industrie ist eine der Schlüsselindustrien Deutschlands. Besondere Bedeutung kommt dabei der ChemCologne-Region zu, also den Chemiestandorten zwischen Bonn und Krefeld sowie Aachen und Wuppertal. Mit nahezu 36 Milliarden Euro Jahresumsatz trägt die ChemCologne-Region etwa 20 Prozent zum Gesamtumsatz der chemischen Industrie in Deutschland bei. Damit ist sie nicht nur eine vitale, sondern auch die führende Chemieregion in Europa", betont ChemCologne Geschäftsführer Dr. Bernd von der Linden.

Die Initiative ChemCologne steigert die Attraktivität der Chemieregion durch ein leistungsstarkes Netzwerk der Unternehmen der Chemischen Industrie, des Arbeitgeberverbandes Chemie Rheinland, des Landes Nordrhein-Westfalen, der Bezirksregierung, der Städte und Gemeinden, diverser Wirtschaftsförderungsgesellschaften, der Industrie- und Handelskammern, sowie der Hochschulen und der Gewerkschaft. Das Programm des 8. Chemieforums wird gestaltet durch prominente Redner: Harry K. Voigtsberger, Minister für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, stellt die Bedeutung und die Zukunft der chemischen Industrie aus Landessicht dar. Über das Verbundkonzept als Erfolgsfaktor für die Chemieindustrie berichtet der Leiter des CHEMPARK Leverkusen, Dr. Ernst Grigat. Weitere Fachvorträge behandeln einzelne Segmente des Themas.. Eine Podiumsdiskussion zum Thema ¿Industrieregion Rheinland - Auslaufmodell oder Zukunftsvision?¿ mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft schließt das Chemieforum ab. Der bekannte Radiojournalist Tom Hegermann (WDR2) wird die Diskussionsrunde moderieren.

Anzeige

Mehr Informationen über die Initiative finden Sie unter http://www.chemcolgne.de.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

ChemCologne-Region: Vorreiter durch Innovationen

Das Motto des 10. ChemCologne-Kooperationstags am 15. November 2011 lautete "Ressourceneffizienz durch innovative Polymere und Prozessoptimierung". Das Jubiläum war auch gleichzeitig ein Debüt, da die Veranstaltung erstmalig an der FH Aachen, Campus...

mehr...
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...