Entdeckungsreise durch die Welt der Chemie

BASF-Besucherzentrum öffnet wieder die Türen

Das BASF-Besucherzentrum lädt interessierte Gäste wieder dazu ein, am kommenden Samstag, 11. April 2015, mehr über die BASF zu erfahren und die Welt der Chemie zu erkunden. Wie immer am zweiten Samstag im Monat können Besucher den BASF-Standort in Ludwigshafen näher kennenlernen und die multimediale Ausstellung mit rund 200 Exponaten an Tor 2 besuchen.

Diese erstreckt sich auf über 2000 m² Ausstellungsfläche, fünf verschiedene Ebenen und 14 Themenräume. Von 9 bis 16 Uhr können sich die Gäste dort auf eine interaktive Entdeckungsreise durch die Welt der Chemie begeben.

Zudem bietet das BASF-Besucherzentrum für Interessierte kostenlose Werkrundfahrten an. Die Busse starten von 9 bis 15 Uhr im 30-Minuten-Takt ihre Fahrt über das mit zehn Quadratkilometern größte zusammenhängende Chemieareal der Welt. Um 14 Uhr bietet das Besucherzentrum auch eine Rundfahrt in englischer Sprache an.

Die einstündigen Werkrundfahrten beginnen am offenen Samstag auf dem Besucherparkplatz bei Tor 2. Die Besucher erhalten die kostenlosen Tickets für die Rundfahrten im Besucherzentrum. Kinder sind in Begleitung von Erwachsenen herzlich willkommen.

Für die Rundfahrten ist eine Voranmeldung nur für Gruppen mit mehr als acht Personen erforderlich. Diese nimmt der Besucherservice des Besucherzentrums per E-Mail an besucherzentrum@basf.com entgegen. Besucher werden gebeten, ihren Personalausweis mitzubringen.

Anzeige

Parkmöglichkeiten gibt es gegenüber von Tor 2. Das Besucherzentrum ist mit der Straßenbahnlinie 7, Haltestelle „BASF Tor 1 und 2“, zu erreichen.

Seit März 2015 können interessierte Besucher auch während der Woche zwei Mal täglich an kostenlosen Führungen durch die Ausstellung und anschließenden Werkrundfahrten von jeweils einer Stunde teilnehmen. Die Führungen finden montags bis freitags um 11 und 14 Uhr statt. Die Werkrundfahrten starten jeweils direkt im Anschluss. Die Anmeldung zum Tagesprogramm unter der Woche kann telefonisch unter 0621 60 71640 oder per E-Mail an besucherzentrum@basf.com erfolgen. Weiterhin können Besucher die Ausstellung des Besucherzentrums von 9 bis 17 Uhr selbstständig erkunden. Weitere Informationen unter www.basf.de/besucherzentrum.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kohlenstoff-Recycling

BASF investiert in LanzaTech

BASF investiert in LanzaTech, ein Unternehmen, das ein einzigartiges biotechnologisches Verfahren zur Verwendung von gasförmigem Abfall als Rohstoffquelle entwickelt hat. Die Technologie hat laut BASF Potenzial für Anwendungen in der Chemieindustrie.

mehr...

Batteriematerialien

Gründung von BASF Toda America

BASF, der weltweit größte Chemiezulieferer für die Automobilindustrie, hat die Vereinbarung zur Gründung von BASF Toda America (BTA) vollzogen. Als ein weiterer Schritt entlang der BASF-Wachstumsstrategie für ihr Geschäft mit Batteriematerialien...

mehr...

Kreislaufwirtschaft

Bioplastik ist auch keine Lösung

Biologisch abbaubare Kunststoffe sind für die große Mehrheit deutscher Kompostierer Störstoffe – das ergab eine Umfrage der Deutschen Umwelthilfe bei deutschen Kompostierern. Auch gegen die Plastikvermüllung der Meere sei der Einsatz von Bioplastik...

mehr...
Anzeige

Umweltschutz

Pharmazeutische Wirkstoffe in der Ostsee

Das Projekt CWPharma hat zum Ziel zum Thema "Arzneimittel in der Umwelt" Wissenslücken zu schließen. Dazu sollen im Ostseeraum u.a. Emissionen aus Pharmaindustrie, Krankenhäusern, Mülldeponien, Fisch- und Geflügelfarmen und kommunalen Kläranlagen...

mehr...
Anzeige