News

Kooperation in der Mikroreaktortechnologie

Ehrfeld Mikrotechnik BTS (EMB), ein Bayer Technology Services Tochterunternehmen, und Lonza haben einen Lizenzvertrag zur weltweiten Herstellung und Vertrieb sowie einen Kooperations- und Entwicklungsvertrag für die Lonza Mikroreaktortechnologie unterzeichnet. Im Rahmen dieses Abkommens wird EMB von Lonza eine Lizenz auf zwei wichtige Produkte erwerben: der Lonza Entwicklungsmikroreaktor (Prozessentwicklung) und Lonza Advanced Production Microreactors (Herstellung). Damit wird EMB der exklusive, weltweite Hersteller, Anbieter und Lieferant von Lonza Mikroreaktoren.

Lonza Mikroreaktoren gehören zu den führenden Reaktortechnologien für zahlreiche chemische Synthesen, basierend auf mikrostrukturierten Apparaten. Die Technologie wurde kürzlich mit dem angesehenen Schweizer Sandmeyer Preis für angewandte Chemie und dem Informex Preis für Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Lonza und EMB haben zudem vereinbart, das Produkt über den Kooperations- und Produktionsvertrag weiter zu entwickeln.

"Beide Vereinbarungen sind für Lonza von strategischer Bedeutung. Damit vergrößert sich die Zahl der Anwender, die mit Hilfe dieser innovativen Reaktortechnologie neue, umweltfreundlichere und nachhaltige Prozesse von morgen entwickeln können", sagt Dominique Roberge, Bereichsleiter Microreactor Technology Business Development bei Lonza.

"Diese Kooperation stellt eine ausgezeichnete strategische Ergänzung zu unserem einzigartigen Mikroreaktionstechnologie-Portfolio aus bewährter Technologie und langjährigem Know-how dar", erklärt Dr. Olaf Stange, Geschäftsführer von EMB. "Gemeinsam mit Lonza und unseren Experten von Bayer Technology Services werden wir unseren weltweiten Kunden einzigartige Lösungen anbieten können und damit zum führenden Anbieter und Berater auf dem Gebiet der Mikroreaktionstechnik werden."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige