Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv>

Labormediziner fordern: „Zweite Reformstufe muss Qualität stärken“

Finanzierung von LaboruntersuchungenLabormediziner fordern: „Zweite Reformstufe muss Qualität stärken“

Eine grundlegende Korrektur der Laborreform fordert der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL). Die am 1. April in Kraft getretene erste Stufe der Laborreform, mit der Kassenärztliche Bundesvereinigung und GKV-Spitzenverband die Finanzierung von Laboruntersuchungen neu geregelt haben, gefährde die Qualität der labormedizinischen Versorgung in Deutschland, kritisierte der BDL-Vorsitzende Dr. Andreas Bobrowski heute (23.) anlässlich des „Welttags des Labors“ in Berlin. 

sep
sep
sep
sep

Es sei den Verantwortlichen für die Laborreform vorrangig um die Lösung des Honorarstreits zwischen Haus- und Fachärzten gegangen, nicht aber um die Patienten. De facto werde den zuweisenden Hausärzten und Fachärzten dank des sogenannten Wirtschaftlichkeitsbonus vor allem das Unterlassen von Laboruntersuchungen honoriert. Ein Skandal sei auch die massive Absenkung der laborärztlichen Befundungs- und Beratungsziffer um mehr als 50 Prozent. Die Reform werde so ausschließlich auf dem Rücken der deutschen Laborärzteschaft und der von ihnen betreuten Patienten ausgetragen. Damit habe die Reform ihr Ziel verfehlt, eine qualitativ bessere Laborversorgung zu erreichen.

Anzeige

BDL und DGKL hatten sich stattdessen frühzeitig für die Einführung diagnostischer Pfade stark gemacht, die dem behandelnden Arzt Hilfestellungen bei der Frage geben, welche Laboruntersuchung sinnvoll und angemessen ist. Dadurch hätten unnötige Leistungen vermieden und die finanziellen Ressourcen des Gesundheitswesens geschont werden können, die Qualität der Versorgung würde sogar noch verbessert.

Auch der Präsident der DGKL, Professor Dr. Matthias Nauck, hob die Bedeutung der Qualität der Laboratoriumsmedizin hervor. Der Politik, aber auch allen Ärzten müsse bewusst sein, „dass wir in Deutschland über eine sehr weit entwickelte labormedizinische Diagnostik verfügen, deren Qualitätsstandard weltweit einzigartig ist.“ Aber diese Vorgaben – wie die Richtlinien der Bundesärztekammer für die Laboruntersuchungen (RiliBÄK) – müssten überwacht werden, um zuverlässig hohe Ergebnisqualität zu gewährleisten, betonte der Präsident der wissenschaftlichen Fachgesellschaft. Er begrüßt daher, dass parallel zur Laborreform auch die Qualitätssicherungs-Vereinbarung Spezial-Labor in Kraft getreten ist, durch die die Überwachung gestärkt worden sei.

Der BDL-Vorsitzende Dr. Andreas Bobrowski drängt auf eine rasche „Reform der Reform“, durch die zum einen die Fehler der ersten Reformstufe behoben, zum anderen die Entwicklung in Richtung diagnostische Pfade vorangetrieben werden sollen. „In einer nachhaltigen Laborreform dürfen keine Honoraranteile mehr für die Verhinderung von Laborleistungen oder zur Schlichtung innerärztlicher Konflikte verschwendet werden.“ Bobrowski schlug stattdessen vor, mit diesen Geldern eine E-Health-Pauschale zur Förderung der Vernetzung sowie eine Präanalytik-Pauschale für zuweisende Ärzte, mit der die Prozessqualität optimiert werden könnte, zu finanzieren.

Weitere Informationen zur Labormedizin unter:
http://www.bdlev.de/ und http://www.dgkl.de/

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Bauch einer Schwangeren (Pexel_CC0 License)

Veranlagung für Anorexie?Molekül macht anfällig für Magersucht

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Psychiatrie (MPI) haben ein Molekül in der Plazenta identifiziert, das dafür verantwortlich sein könnte, dass Nachkommen, deren Mutter während der Schwangerschaft Stress ausgesetzt waren, an Magersucht erkranken.

…mehr
Thermocycler FluoroCycler XT

Molekulare DiagnostikOptischer Thermocycler für 96 Proben

Die Hain Lifescience GmbH hat den optischen Thermocycler FluoroCycler XT auf den Markt gebracht.

…mehr
Das Analysesystem Atellica Solution für klinische Chemie und Immunologie von Siemens Healthineers automatisiert klinische und operative Abläufe. (Bild: Siemens Healthineers)

110 Millionen Proberöhrchen pro JahrAngestrebt: Transformation der Versorgung in der In-vitro-Diagnostik

Siemens Healthineers strebt in der gemeinschaftlichen Initiative „The Enterprise Project“ mit der Hermes Pardini-Gruppe aus dem brasilianischen Minas Gerais eine Transformation der Versorgung in der In-vitro-Diagnostik an.

…mehr

BioanalytikKlinische Ergebnisse veröffentlicht: Bluttest zur der Erkennung von Leberkrebs

Die Epigenomics AG (FSE: ECX, OTCQX: EPGNY) hat Ergebnisse aus zwei klinischen Studien in EBioMedicine (unterstützt von Cell Press und The Lancet) bekannt gegeben und bezeichnet die Ergebnisse als "vielversprechend". Die Ergebnisse zeigen eine hohe Genauigkeit des epigenetischen Biomarker mSEPT9 bei der Erkennung von Leberkrebs in Patienten mit Leberzirrhose.

…mehr

Translationale Forschung ohne PlattformwechselMultiplex-Proteinanalyse: Ayoxxa bringt Lunaris Human 12-Plex Th17 Kit auf den Markt

Ayoxxa Biosystems bringt den LunarisTM Human 12-Plex Th17 Kit auf den Markt und erweitert damit sein Portfolio für die skalierbare Biomarker-Analyse.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter