News

Probenvorbereitung für die Instrumentelle Analytik

In der neuen Ausgabe des Kundenmagazins „die probe“ widmet sich RETSCH einem Thema, das in vielen Labors immer noch zu wenig Aufmerksamkeit erhält: die analysengerechte Probenvorbereitung. Nur wenn diese repräsentativ und reproduzierbar abläuft, sind auch ebensolche Analysenergebnisse gewährleistet. Es wird eine Auswahl der wichtigsten Verfahren in anwendungsbezogenen Artikeln vorgestellt:

  • Schwermetalle in Spielzeug (AAS).
  • Fettbestimmung in Futtermitteln (NIR).
  • Nachweis von Mykotoxinen in Nüssen (HPLC).
  • Probenvorbereitung für die RFA.
  • Partikelanalytik von Mahlkörpern.

„die probe“ ist das Kundenmagazin der Firma RETSCH und erscheint 2…3 Mal im Jahr. Sie kann unter www.retsch.de kostenlos abonniert werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kreislaufwirtschaft

Bioplastik ist auch keine Lösung

Biologisch abbaubare Kunststoffe sind für die große Mehrheit deutscher Kompostierer Störstoffe – das ergab eine Umfrage der Deutschen Umwelthilfe bei deutschen Kompostierern. Auch gegen die Plastikvermüllung der Meere sei der Einsatz von Bioplastik...

mehr...
Anzeige

Ergonomie am Arbeitsplatz zahlt sich aus

Besonders in der Life-Science-Industrie bilden qualifizierte Mitarbeiter ein wesentliches Fundament. Informieren Sie sich über die Vorteile, die hier ergonomische Arbeitsplätze von item der Life-Science-Branche bringen: Jetzt mehr erfahren!

mehr...

Umweltschutz

Pharmazeutische Wirkstoffe in der Ostsee

Das Projekt CWPharma hat zum Ziel zum Thema "Arzneimittel in der Umwelt" Wissenslücken zu schließen. Dazu sollen im Ostseeraum u.a. Emissionen aus Pharmaindustrie, Krankenhäusern, Mülldeponien, Fisch- und Geflügelfarmen und kommunalen Kläranlagen...

mehr...
Anzeige
Anzeige