News

Neuer Vektor verbindet Bindestellenanalyse mit DLR™-Normalisation

Mit dem neuen pmirGLO Dual-Luciferase miRNA Target Expression Vector bringt die Promega Corporation, Madison/Wisconsin (USA), mit deutscher Niederlassung in Mannheim einen Vektor auf den Markt, mit dem die Funktion von mirRNA und miRNA Bindestellen analysiert werden kann. Neben upstream-Elementen wie Promotoren oder Enhancern üben downstream-Elemente ebenfalls eine Kontrolle der Genexpression aus. Vor allem miRNA bindende Transkripte in der 3-UTR-Region scheinen bei einigen Tumoren einen Einfluss auf die metastasierende Kapazität auszuüben. Mit dem pmirGLO Dual-Luciferase miRNA Target Expression Vector steht nun ein Vektor zur Verfügung, mit dem die Funktionalität dieser 3-UTR-Regionen gemessen werden kann. Darüber hinaus beinhaltet der Vektor das Luc2 Gen für höchste Expression. Die Kombination von Renilla/Neomycin Markern erlaubt eine DLR¿-Normalisation auf selektierbare Marker und die Erzeugung stabiler Zelllinien mittels eines Vektors.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige