News

Neuer Vorsitzender der Landesgruppe Bayern

Oliver Kastalio wurde zum neuen Vorsitzenden der SPECTARIS-Landesgruppe Bayern gewählt. Der 47-jährige Diplom-Ingenieur ist seit November 2010 Chief Executive Officer der Rodenstock Gruppe. Mit der Wahl zum Landesvorsitzenden wird Kastalio auch Mitglied des Vorstands des Branchenverbandes SPECTARIS.

Bevor er zu Rodenstock kam, war Oliver Kastalio 19 Jahre lang beim Konsumgüter-Konzern Procter & Gamble in verantwortlichen Positionen der Bereiche Produktentwicklung, Markenführung, Marketing, Merger & Acquisitions, Finanzen und Vertrieb tätig. Zuletzt verantwortete er als General Manager des Bereichs Global Prestige Products Luxusprodukte und Düfte.

"Ich danke allen Mitgliedern der Landesgruppe Bayern für das gezeigte Vertrauen und freue mich auf die Zusammenarbeit. Da ich die breiten Aktivitäten und das große Engagement im Verband sehr schätze, ist es mir ein wichtiges persönliches Anliegen, die erfolgreiche SPECTARIS-Arbeit tatkräftig zu unterstützen", so Kastalio nach der Wahl.

SPECTARIS, der Verband der Hightech-Industrie, ist Interessenvertreter der Branchen Medizintechnik, Optische Technologien, Analysen-, Bio- und Labortechnik sowie der Augenoptischen Industrie. Die Branchen erzielten im Jahr 2010 einen Gesamtumsatz von rund 42 Mrd. Euro und beschäftigten 199800 Menschen in 2700 Betrieben mit mehr als 20 Beschäftigten. Seine rund 400 überwiegend mittelständischen Mitgliedsunternehmen unterstützt SPECTARIS sowohl durch aktives Branchenmarketing im In- und Ausland und durch die Vertretung der Interessen gegenüber der Politik als auch durch diverse Serviceangebote wie Seminare und Zulieferung von Branchendaten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...