Expansion und Zugang zu weiteren Märkten

Huber erwirbt Van der Heijden Labortechnik

Die Peter Huber Kältemaschinenbau AG gab ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 bekannt. Das Unternehmen verzeichnete zweistellige Wachstumsraten und erwarb nun die Van-der-Heijden Labortechnik GmbH.

Die Unternehmen Huber und Van-der-Heijden freuen sich auf eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft: V.l.n.r.: Beatrice Geiler (Vorstand Huber), Joachim Huber (Vorstand Huber), Mirko Laskowski (Geschäftsführer VDH), Andrej Kepler (Geschäftsführer VDH), Bärbel Huber (Vorstand Huber), Christoph Plagens (bisheriger Inhaber VDH), Frank Rieger (Aufsichtsrat Huber), Daniel Huber (Vorstand Huber).

Das Geschäftsjahr 2016 war für den Temperiertechnikspezialisten Huber Kältemaschinenbau äußerst erfolgreich. Das Unternehmen verzeichnete zweistellige Wachstumsraten und wurde mit vier Unternehmenspreisen ausgezeichnet. Um den Expansionskurs fortzusetzen hat Huber jetzt die norddeutsche Firma "Van-der-Heijden Labortechnik GmbH" erworben.

Mit dem in Dörentrup (Nordrhein-Westfalen) ansässigen Hersteller von Umwälzkühlern wird das Produktspektrum bei Huber nochmals erweitert. Van-der-Heijden Labortechnik hat sich besonders bei der Kühlung von analytischen Instrumenten und Systemen etabliert und verfügt über einen global agierenden Kundenstamm.


Vorstandsvorsitzender Daniel Huber erklärt die Expansionsmaßnahme: „Das Produktportfolio der Van-der-Heijden Labortechnik ergänzt das Portfolio unseres Konzerns. In der Analytik und wenn es darum geht, Prozesswärme kostengünstig abzuführen, ist Van-der-Heijden heute schon eine der ersten Adressen. Die Produkte sind qualitativ hochwertig und erfolgreich am Markt platziert. Wir freuen uns deshalb, dass wir die Van-der-Heijden Labortechnik in den Huber-Konzern integrieren können. Die Übernahme eröffnet uns neue Möglichkeiten in Märkten und Branchen, die wir bislang nicht betreut haben.“

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Heizen und Kühlen

Temperaturen präzise regeln

Der Thermostat Presto W55 von Julabo hat eine hohe Kälte- und Heizleistung mit sehr schnellen Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C bis +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +/- 0,05 °C.

mehr...

Thermostate

Keeping Innovation Safe & Simple

Die neuen Kiss-Thermostate (Kiss = Keeping Innovation Safe & Simple) eignen sich für Routineaufgaben im Labor wie z.B. Probentemperierung, Analysenaufgaben und Materialprüfungen sowie das externe Temperieren von Messgeräten und Versuchsaufbauten.

mehr...

Mehrere Proben gleichzeitig

Schmelzpunktsysteme

Die neuen Excellence Schmelzpunktsysteme MP55 und MP80 basieren auf der gleichen Plattform wie die bereits etablierten MP70- und MP90-Schmelzpunktsysteme. Das Modell MP55 ist die Alternative zu manuellen Methoden.

mehr...
Anzeige

Mehr Platz im Bad

Kälte-Umwälzthermostate

Für die täglichen Arbeiten und Routineaufgaben im Labor bietet das Corio-Programm verschiedene Modelle wie Einhängethermostate, Bad- und Umwälzthermostate sowie neue, kraftvolle Kältethermostate.

mehr...

Top-Job-Award

Huber ist Top-Arbeitgeber

Die Peter Huber Kältemaschinenbau AG wurde jetzt von Wirtschaftsminister a.D. Wolfgang Clement in Berlin mit dem Top-Job-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten ausgezeichnet.

mehr...