Polyolefinkatalysatoren-Geschäft

BASF beabsichtigt Verkauf an W.R. Grace & Co.

BASF und W.R. Grace & Co. haben sich über die Veräußerung des globalen Polyolefinkatalysatoren-Geschäfts geeinigt. Das Geschäft ist momentan Teil des Unternehmensbereichs Catalysts von BASF. Die beiden Unternehmen beabsichtigen, die Transaktion im dritten Quartal 2016 abzuschließen.

Die geplante Transaktion beinhaltet Technologien, Patente, Marken sowie den Transfer der BASF Produktionsanlagen in Pasadena/USA und Tarragona/Spanien. Es ist vorgesehen, dass rund 170 Mitarbeiter zu Grace übertreten. Der geplante Verkauf bedarf der erforderlichen Konsultationen mit den Arbeitnehmervertretern und bestimmter regulatorischer Genehmigungen.

„Dieser Verkauf war die beste Option sowohl für die Zukunft des Geschäfts als auch für die Zukunft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, sagte Kenneth Lane, Leiter des Unternehmensbereichs Catalysts der BASF. „Mit dem Verkauf schärfen wir den Fokus weiter auf unsere wichtigsten Wachstumsbereiche wie unser Geschäft mit Chemiekatalysatoren und Raffineriekatalysatoren“, ergänzte Lane.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kohlenstoff-Recycling

BASF investiert in LanzaTech

BASF investiert in LanzaTech, ein Unternehmen, das ein einzigartiges biotechnologisches Verfahren zur Verwendung von gasförmigem Abfall als Rohstoffquelle entwickelt hat. Die Technologie hat laut BASF Potenzial für Anwendungen in der Chemieindustrie.

mehr...

Batteriematerialien

Gründung von BASF Toda America

BASF, der weltweit größte Chemiezulieferer für die Automobilindustrie, hat die Vereinbarung zur Gründung von BASF Toda America (BTA) vollzogen. Als ein weiterer Schritt entlang der BASF-Wachstumsstrategie für ihr Geschäft mit Batteriematerialien...

mehr...
Anzeige