Verdrängungswettbewerb am Polysilicium-Markt

Kapazitäten weit über der Nachfrage

Die Polysilicium-Industrie wird 2018 einen scharfen Verdrängungswettbewerb erleben. Laut dem Polysilicon Market Outlook 2020, dem neuen Report des Polysilizium-Marktforschers Bernreuter Research, könnte ein halbes Dutzend Polysilicium-Hersteller bis Ende 2018 aus dem Markt gedrängt werden.

Der Polysilicon Market Outlook 2020 liefert Prognosen zu Angebot, Nachfrage und Preisen auf dem Polysilicium-Markt bis 2020. (© Bernreuter Research)

„Schwächere Nachfrage der Photovoltaik-Industrie einerseits und wachsende Produktionskapazitäten andererseits werden Turbulenzen auf dem Polysilicium-Markt auslösen”, sagt Johannes Bernreuter, Chef von Bernreuter Research und Autor des Reports. Der Polysilicium-Spotpreis wird von aktuell mehr als 14 US$/kg 2018 auf unter 12 $/kg absacken, prognostiziert Bernreuter.

Bereits 2014 und 2015 wuchs das Angebot an Polysilicium schneller als die Nachfrage der Photovoltaik-(PV-)Industrie, die ca. 90 % des weltweit produzierten Polysiliciums abnimmt. Der globale Ausstoß von 313000 beziehungsweise 363000 Tonnen (t) führte zu anschwellenden Lagerbeständen, die den Spotpreis im Januar 2016 auf ein Rekordtief von 12,93 $/kg trieben. „Nur die massive chinesische PV-Installationsrallye in der ersten Hälfte 2016 rettete die Polysilicium-Industrie vor noch heftigerem Überangebot”, sagt Report-Autor.

Zwischen 2017 und 2019 sollen jedoch neue Kapazitäten von bis zu 141000 t – 70 % davon in China – in Betrieb genommen werden, während die jährliche Wachstumsrate neuer PV-Installationen auf unter 10 % sinken wird. Dieses Missverhältnis zwischen Angebot und Nachfrage wird einen starken Verdrängungswettbewerb zur Folge haben. „Wir erwarten, dass einige Projekte verschoben werden, andere als gescheiterte Investition enden und mehrere bestehende Hersteller vom Markt verschwinden werden”, sagt Bernreuter.

Anzeige

Chinesische Polysilicium-Produzenten weiten nicht nur die Kapazität für Solarsilicium aus, sondern ein paar versuchen auch, das Oligopol zu brechen, das sechs etablierte Hersteller in der Produktion von hochreinem Polysilicium für die Halbleiterindustrie halten. „Es bleibt abzuwarten, ob chinesische Produzenten die hohen Reinheitsanforderungen für Halbleiter erfüllen können”, merkt Bernreuter an.

Was die Fließbettreaktor-(FBR-)Technologie betrifft, sind die großen Hoffnungen, die in sie gesetzt wurden, um kostengünstiges Solarsilicium zu produzieren, bisher nicht erfüllt worden. „Offensichtlich wurden die technischen Herausforderungen unterschätzt, die darin liegen, die Bildung von Siliciumstaub gering zu halten”, sagt Bernreuter. Folglich wird der etablierte Siemens-Prozess weiterhin das dominierende Produktionsverfahren sein. Bernreuter Research prognostiziert, dass der FBR-Marktanteil 2016 unter 3 % fallen und in den kommenden Jahren im einstelligen Prozentbereich bleiben wird.

Mehr Details über den Polysilicium-, Solar- und Halbleiter-Markt liefert der Polysilicon Market Outlook 2020. Der 70-Seiten-Report enthält ausgeklügelte Szenarien von Angebot und Nachfrage, detaillierte Prognosen zu Polysilicium-Preisen und Produktionskosten bis 2020 sowie die jüngste Entwicklung in der FBR-Technologie.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige

EU-Projekt PECSYS

Solare Wasserstofferzeugung

Das HZB koordiniert ein EU-Projekt, das innerhalb von vier Jahren eine wirtschaftlich umsetzbare Technologie für die solare Wasserstofferzeugung entwickeln soll. Die Solarenergie wird dadurch in chemische Energie umgewandelt und im Brennstoff...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...

Photovoltaik

Grundlage für neuartige Solarzellen

Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Grundlagen für einen völlig neuen Typus von Solarzellen entwickelt. Die neue Methode wandelt jenseits der herkömmlichen Wirkmechanismen Infrarotlicht in elektrische Energie um.

mehr...

14. Optatec

Optatec 2018 registriert Buchungs-Boom

Wurden Optische Technologien bis vor kurzem eher nur im Bereich Technologie-Insider abgehandelt, brechen sie in den letzten Jahren in aller Breite in neue Einsatzgebiete auf und substituieren dabei mehr als nur herkömmliche Techniken und Verfahren.

mehr...