Arbeitswelten erleben

Tag der offenen Tür bei Provadis

Nach dem Ende der hessischen Sommerferien hat für viele Schüler das letzte Schuljahr begonnen. Für sie stellt sich somit die Frage, welcher Berufsweg nach dem Ende der Schulzeit eingeschlagen werden soll. Wer bei der Beantwortung noch unschlüssig ist, kann sich beim Tag der offenen Tür bei Provadis, dem Fachkräfteentwickler der Industrie, über Ausbildungsberufe und die dualen Studiengänge an der Provadis Hochschule informieren.

Beim Tag der offenen Tür stellen Auszubildende von Provadis ihre Berufe vor. (Foto: Provadis)

Am Samstag, 19. September, öffnet Provadis zwischen 9 und 15 Uhr die eigenen Labore, Werkstätten und Technika am Industriepark Höchst für Besucher, die sich an diesem Tag live ein Bild von den Berufswelten bei Hessens größtem Aus- und Weiterbildungsdienstleister machen können.

Rund 400 Ausbildungsplätze werden pro Jahr besetzt. Provadis bildet in mehr als 40 verschiedenen Berufen aus. Der Schwerpunkt liegt in naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen, doch auch kaufmännische und IT-Berufe gehören zum Provadis-Angebot, ebenso wie rund 250 Weiterbildungsmöglichkeiten und E-Learning-Tools. Ausbilder und Auszubildende von Provadis stehen den Fragen von Schülern, Lehrern und Eltern Rede und Antwort.

In den Laboren und Werkstätten von Provadis

Interessierte können „Schnuppereignungstests“ absolvieren, um zu erfahren, welche Berufe für sie in Frage kommen. Provadis bietet auch einen kostenfreien Bewerbungsfoto-Service an: Besucher können hier professionelle Bilder für die eigene Bewerbung aufnehmen lassen.

Anzeige

Beim Tag der offenen Tür bieten die „Erlebniswelten Chemie und Biologie“ Einblicke in die naturwissenschaftlichen Ausbildungsberufe. Die „Erlebniswelt Produktionstechnik“ stellt die naturwissenschaftlich technischen Berufe vor, auch die kaufmännischen Berufe machen einen Schwerpunkt aus. Auch zu den verschiedenen Berufsbildern und Ausbildungsinhalten in der Informatik, Elektronik, Mechatronik und Metalltechnik gibt es viel Interessantes. Beim Tag der offenen Tür informiert Provadis auch über die rund 250 Weiterbildungsangebote, die der Fachkräfte-Entwickler der Industrie im Programm hat.

Duales Studium an der Hochschule der Industrie

Fragen zu Studium plus Praxis oder berufs- und ausbildungsbegleitenden Studiengängen beantworten die Dozenten von der Provadis Hochschule. An ihrem Sitz am Industriepark Höchst können international anerkannte Bachelor- und Masterabschlüsse in den Fächern Business Administration, Business Information Management, Biopharmaceutical Science, Chemical Engineering und Technologie & Management erworben werden. Besonders leistungsfähige und motivierte Schulabgänger können parallel zu einem Studium auch eine Ausbildung bei Provadis absolvieren. Der große Praxisbezug eines dualen Studiums macht die Absolventen für den Arbeitsmarkt äußerst attraktiv. Die Hochschule hat für Berufstätige und Praktikanten zum Studienstart 2015 noch freie Plätze.

Unternehmen aus dem Industriepark stellen sich vor

Auf dem Provadis-Campus präsentieren sich den Besuchern auch einige der Industriepark-Unternehmen, für die Provadis die Nachwuchskräfte ausbildet, darunter der Pharmakonzern Sanofi, das Chemieunternehmen Kuraray und Infraserv Höchst, die Betreibergesellschaft des Industrieparks Höchst. Die seltene Gelegenheit, einen der größten Chemie- und Pharmastandorte Europas im Wortsinn zu „erfahren“, bieten die einstündigen Busrundfahrten durch den Industriepark.

Bühnenprogramm und Infotainment für die ganze Familie

Der Besuch verspricht Unterhaltung für die ganze Familie: Auf der Bühne auf dem Provadis-Campus gibt es ein buntes Programm mit einem Wechsel aus Information und Unterhaltung. Für Tanzeinlagen sorgen die Breakdancer der Sorrow Crew, die Cheerleader der Frankfurt Galaxy und das Danceteam der Fraport Skyliners. Musik liefern unter anderem Sunny Vizion und der Sender „planet radio“.
In der Provadis-Werkstatt können die Besucher selbst tätig werden und unter professioneller Anleitung verschiedene Werkstücke bearbeiten. Zudem gibt es viele Vorführungen mit Experimenten, die für Menschen jeden Alters geeignet sind. Speziell für die kleinsten Besucher gibt es eine Kindererlebniswelt mit Hüpfburg, Kinderschminken und einem Tigerenten-Rodeo sowie die Mitmachaktion „Chemie für Kinder“, mit dem sie spielerisch an die Welt der Chemie herangeführt werden. Die etwas älteren Besucher können auf einer der längsten Carrera-Bahnen Europas ihre Runden drehen oder sich beim 4er Bungee-Jumping versuchen. Und natürlich gibt es ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken.

Wer beim Gewinnspiel teilnimmt, kann Eintrittskarten für Heimspiele bei den Fraport Skyliners, der Frankfurter Eintracht oder Frankfurt Galaxy gewinnen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige