Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> QIAGEN unterbreitet Übernahmeangebot für Cellestis

NewsQIAGEN unterbreitet Übernahmeangebot für Cellestis

QIAGEN hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Cellestis Limited für rund A$341 Millionen (US$355 Millionen) in bar getroffen. Damit erhält QIAGEN Zugang zu einer neuartigen ¿prämolekularen¿ Technologie, die den Nachweis von Krankheiten mit einer bisher nicht gekannten und durch andere Technologien nicht erreichbaren Sensitivität ermöglicht. Die Vereinbarung unterliegt mehreren Bedingungen, inklusive der Zustimmung durch das FIRB, einer wohlwollenden gerichtlichen Prüfung und Annahme des Angebots durch die Cellestis-Aktionäre.

sep
sep
sep
sep

Mit der Übernahme der Cellestis, eines börsennotierten Unternehmens mit Hauptsitz in Australien, erhält QIAGEN exklusive Rechte an der proprietären QuantiFERON®-Technologie für den Nachweis und die Überwachung unterschiedlicher Krankheiten. Cellestis vermarktet diese Technologie in Form des QuantiFERON®-TB Gold In-Tube (QFT) Tests zum Nachweis latenter Tuberkulose (TB). Zudem hat das Unternehmen kürzlich mit der Vermarktung des QuantiFERON®-CMV Tests für den Nachweis des Risikos einer Erkrankung, die von dem lebensgefährlichen Zytomegalievirus ausgelöst wird, begonnen. Die Testverfahren sind bereits in zahlreichen Ländern offiziell für die klinische Nutzung zugelassen.

Anzeige

QuantiFERON® ist eine patentierte Plattformtechnologie, die deutlich früher als andere Methoden diagnostische Informationen über Krankheiten liefern kann. Sie weist amplifizierte molekulare Zielmoleküle nach, die Informationen aus dem Gedächtnis des menschlichen Immunsystems enthalten. Dank ihrer Sensitivität ist selbst der Nachweis latenter Infektionen möglich. Da die Technologie hochsensitiv ist und klinisch relevante Informationen liefert, kann sie im Vorfeld DNA- und RNA-basierter molekularer Testmethoden eingesetzt werden. Eine verstärkte Anwendung dieser Technologie kann somit auch Einsatz und Verbreitung molekularer Tests auf DNA-Basis vorantreiben. Beispielweise können Patienten, bei denen mithilfe der QuantiFERON®-Technologie ein bestimmtes Krankheitsrisiko diagnostiziert wurde, im weiteren Behandlungsverlauf verstärkt molekulardiagnostischen Kontroll- und Monitoringtests auf DNA- oder RNA-Basis unterzogen werden, um die Schwere der Erkrankung zu ermitteln und die geeignete Therapie zu bestimmen.

Weitere Informationen zu der Transaktion finden sich im Investor Relations-Bereich der QIAGEN Website unter: http://www.qiagen.com.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsQIAGEN bietet Lösungen zur Überwachung der Schweinegrippe an

Datenanalysen der viralen Gensequenzen haben gezeigt, dass beide bereits auf dem Markt befindlichen Produkte - das artus Influenza LC RT PCR Kit und das Resplex II v 2.0 Kit* - für den Nachweis eingesetzt werden können, ob eine Person das Influenza-A-Virus einschließlich des H1N1-Stranges in sich trägt oder nicht.

…mehr

NewsQIAGEN und Institute for Animal Health schließen Partnerschaft für die Testung auf Blauzungenkrankheit

QIAGEN N.V. (NASDAQ: QGEN; Frankfurt, Prime Standard: QIA) hat heute den Abschluss einer weltweit exklusiven Vereinbarung mit dem britischen Institute for Animal Health (IAH)

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Schematische Darstellung Nervenzellen

Fatale TröpfchenZentraler Pathomechanismus bei Entstehung zweier neurodegenerativer Erkrankungen entdeckt

LMU-Wissenschaftler haben einen Mechanismus entschlüsselt, der bei der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) und bei der Frontotemporalen Demenz (FTD) eine zentrale Rolle spielt.

…mehr
Sieben rundliche Zellen des Archaeums Pyrococcus furiosus heften an authentisches Martial eines schwarzen Rauchers mittels ihrer Flagellen an.

Besiedlung schwarzer RaucherLeben an der oberen Temperaturgrenze

Schwarze Raucher sind Kamine, durch die superheißes Wasser austritt. Sie kommen in der Tiefsee an Stellen vulkanischer Aktivität vor. Erstmals konnten Forscher der Universität Regensburg die Besiedlung der heißen Mineralien zeigen.

…mehr
Grafik Blutgefäß mit Erythrozyten und Ablagerungen

"Cholesterin des 21. Jahrhunderts"Risikofaktor Homocystein: Welche Wirkmechanismen liegen zugrunde?

Homocystein tritt zunehmend als neuer unabhängiger Risikofaktor für die Entwicklung von Atherosklerose in den Fokus der biomedizinischen Forschung. ForscherInnen der Uni Graz nutzen Hefezellen für die Erforschung des pathologischen Wirkmechanismus.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter