News

Rhenovia: strategische Allianz mit Portmann Instruments

Rhenovia und Portmann Instruments haben einen Vertrag unterschrieben, der eine Vermarktung von Rhenovia's Technologien zur Optimierung der Medikamentenentwicklung in der Schweiz und in Deutschland ermöglichen soll

Rhenovia Pharma SAS, ein Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Optimierung von Medikamenten zur Behandlung von Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems konzentriert, gab bekannt, dass es einen Vertrag über eine strategische Allianz mit Portmann Instruments AG (PIAG) unterschrieben hat. PIAG ist ein schweizerisches Unternehmen, das Instrumente für die chemische, pharmazeutische und biotechnologische Industrie herstellt.

Die Zusammenarbeit mit einer schweizerischen Firma ermöglicht es Rhenovia, engere Beziehungen mit biopharmazeutischen und technologischen Unternehmen als auch den Finanzdienstleistern zu knüpfen, mit denen Rhenovia schon in Kontakt steht. Außerdem kann Rhenovia ihre Dienstleistungsprogramme jetzt auch der schweizerischen Lebensmittelindustrie anbieten. Die Zusammenarbeit soll letztendlich zu der Gründung eines neuen Unternehmens oder eines Joint Ventures führen, dessen Struktur, finanzielle Grundlage und Aufgabengebiet Ende dieses Jahres bestimmt werden sollen.

Als Teil der Zusammenarbeit mit Rhenovia hat PIAG eine spezielle Einheit und ein ultra-modernes Labor für physikalische und chemische Analysen errichtet. Das Labor gibt Rhenovia die Möglichkeit, die Entwicklung ihrer technologischen Lösungen voranzutreiben, ihr Biosimulationsprogramme zu validieren und ein 'Proof of Concept' für ihre RHIFTTM (Rhenovia Isoelectric Filtration) Technologie zu erstellen. RHIFTTM ist eine Technologie, mit der Biomarker für die Effizienz von Medikamenten und deren eventuelle Nebenwirkungen identifiziert und verfolgt werden können. Daneben hat die Technologie noch eine Fülle von anderen industriellen Anwendungen.

Anzeige

Zusätzliche Informationen: http://www.rhenovia.com/

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige