News

Sartorius Mechatronics kooperiert mit der Schweizer Donau Lab AG

Die Sartorius AG mit Sitz in Göttingen, Deutschland, und die Schweizer Laborhandelsorganisation Donau Lab AG haben eine Kooperation über den Vertrieb von Sartorius - Laborprodukten in Osteuropa, Russland und den GUS-Staaten vereinbart. Die Vereinbarung sieht vor, dass die Donau Lab AG zusätzlich den Vertrieb von Laborgeräten der Konzernsparte Mechatronik (Sartorius Mechatronics) übernimmt, und zwar in Zusammenarbeit mit den bereits in den Ländern vorhandenen Sartorius-Vertriebsgesellschaften und Stützpunkten. Alle Serviceleistungen für die Geräte, die sich an die Installation anschließen, wie Qualifizierung, Wartung und Reparaturen übernehmen die etablierten Tochtergesellschaften bzw. Stützpunkte von Sartorius Mechatronics. Für beide Unternehmen ist die Kooperation eine ideale Ergänzung ihrer eigenen Aktivitäten: Während Sartorius Mechatronics seine Marktpräsenz in den Märkten Osteuropas, Russlands und den GUS-Staaten erhöht, erweitert die Donau Lab AG, die in diesen Ländern bereits zahlreiche Hersteller von Labor- und Industrieprodukten vertritt, ihre Angebotpalette um wäge- und messtechnische Produkte im mittleren und Premium-Qualitätssegment. "Durch die sehr gute Positionierung der Donau Lab AG in dieser Region versprechen wir uns einen weiter verbesserten Zugang zu den dortigen Märkte", kommentiert Michael Bieniek, Vertriebsleiter Zentral- und Osteuropa der Sartorius Mechatronics, die Vereinbarung. Die Kooperation der beiden Unternehmen startet mit einer viel beachteten Produktinnovation: Am 4. Februar 2009 ist die neue Sartorius Premium-Laborwaage Cubis&174; auf den Markt gekommen. Mit dieser ersten modular aufgebauten, frei konfigurierbaren und an wechselnde Anwendungsbereiche adaptierbaren Waagenreihe setzt Sartorius Mechatronics neue Maßstäbe für die Wägetechnik im Pharma- und Chemiebereich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...