Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Physikalische Messtechnik> Neue Gestaltung der Befehlsleiste

Terahertz-KalorimetrieWie sich Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

Hat Idee des Terahertz-Kalorimeters realisiert: Martina Havenith

Chemikerinnen und Chemiker der Ruhr-Universität Bochum haben eine neue Methode entwickelt, mit der sie Veränderungen in der Energie und Struktur von Wassermolekülen in der Umgebung gelöster Moleküle erfassen können. 

…mehr

Physikalische MesstechnikNeue Gestaltung der Befehlsleiste

Die Programmieroberfläche der neuen EyeVision Mess- und Prüfsoftware Version 2.5UR wurde noch intuitiver gestaltet und bietet dem Anwender jetzt eine übersichtliche Kategorisierung der Befehle. Die über 50 Befehle wurden – den Anwendungsaufgaben entsprechend – in verschiedene Rubriken unterteilt. Vorteil: Der Anwender findet nun mit nur einem Klick auf den entsprechenden Ordner alle Befehle vor, die er zur Lösung seiner Prüfaufgabe benötigt. Bislang waren die Befehle in einer Befehlsleiste am oberen Bildschirmrand untergebracht und unterlagen keiner weiteren Unterteilung. Zur Lösung einer Prüfaufgabe musste der Anwender somit zunächst den für seine Anwendung passenden Befehl aus über 50 Befehlen finden.

sep
sep
sep
sep
Physikalische Messtechnik: Neue Gestaltung der Befehlsleiste

Die neue Einteilung der Befehle vereinfacht vor allem Neulingen im Umgang mit der Software die Programmierung. Im linken Bildschirmrand befindet sich eine Werkzeugleiste, die unterteilt ist in Bildeinzug, Geometrie, Objektdetektion, Code etc. Möchte der Anwender beispielsweise Messaufgaben durchführen, genügt fortan ein Klick auf den Ordner Messwerkzeuge. Schon werden alle Tools zum Vermessen von Objekten angezeigt – vom Calliper-Tool bis hin zu den Antastbefehlen.

Anzeige

Die Weiterentwicklung der EyeVision 2.5UR bringt außerdem einen einfacheren Wechsel zwischen den Bildeinzugsplattformen EyeSpector, USB, GigE, Firewire, CameraLink (und weitere) mit sich.

Natürlich können Anwender, die bereits mit der ursprünglichen Befehlsleiste vertraut sind, diese auch weiterhin nutzen. Ein Wechsel zwischen den beiden Toolboxen ist problemlos möglich. Auch eine individuelle Einteilung der Befehle durch den Anwender selbst kann problemlos vorgenommen werden.

Sämtliche Features vorhergehender Versionen sind natürlich auch weiterhin verfügbar. So können die Anwender beispielsweise auch weiterhin mit den klassischen Icons arbeiten. Ein Umlernen auf die neuen Symbole ist für den erfahrenen Nutzer somit nicht notwendig. Die neue Softwareversion kann kostenlos auf http://www.evt-web.com downgeloadet werden.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Prof. Dr. med. Dipl. Phys. Peter Krawitz

Künstliche IntelligenzComputergestützte Gesichtsanalyse hilft der Diagnose 

Forscher nutzen Methoden der künstlichen Intelligenz, um aus Daten zum Erbgut, der Oberflächenbeschaffenheit von Zellen und typischen Gesichtsmerkmalen Modelle von seltenen Erkrankungen zu simulieren.

…mehr

DatenintegrationRoche übernimmt Data-Analytics Unternehmen Viewics Inc.

Roche erweitert sein IT-Portfolio um weitere digitale Lösungen im Bereich Business Analytics für Labore. Business Analytics Tool unterstützt bei datengestützen Entscheidungen im Labor.

…mehr
Abstrakte Darstellung Mensch und komplexe Netzwerke

NetzwerkwissenschaftMaschinelle Intelligenz zur Ermittlung versteckter Geometrie komplexer Netzwerke

Ein internationales Team von Wissenschaftlern entwickelte das "Coalescent Embedding": eine Klasse von Algorithmen, die die maschinelle Intelligenz nutzen, um die versteckten geometrischen Regeln, die die Struktur komplexer Netzwerke formen, zu ermitteln. Anwendungsbeispiele sind die Detektion von Communities in sozialen Netzwerken, aber auch die Vorhersage von Protein-Protein-Interaktionen in biologischen Netzwerken.

…mehr
Gasmischer

Mischsystem für bis zu drei GaseGase mischen per Fernbedienung

Witt-Gasetechnik präsentiert mit dem neuen Gasmischer MG50-MEM+ ein modernes Mischsystem für zwei bis drei Gase und höhere Durchflüsse, das sich einfach aus der Ferne bedienen lässt.

…mehr
Strommast im Sonnenuntergang

Komplexe Netze„Schwarzstart“– Strategien gegen Blackout gesucht

Ein deutsches Forschungsteam untersucht im Projekt „Schwarzstart“, wie sich das Netz von einem Ausfall des Stromnetzes erholen kann. 

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung