Lumen-Messungen

Apparatur zum Messen der Strahlungsintensität

Die integrierte Tube wurde für quantitative Messungen der Strahlungsintensität an Röhrenleuchtquellen entwickelt. Die radiologisch zu analysierenden Leuchtquellen können zylinderförmige T8-, T10- oder T12-Leuchtstoff- oder LED-Röhren bzw. LED-Ketten und -Bänder sein.

Diese Apparatur wurde für quantitative Messungen der Strahlungsintensität an Röhrenleuchtquellen entwickelt.

Die Innenbeschichtung besteht aus diffus reflektierendem Material. Die Lichtquelle wird in der Mitte der Messröhre angebracht. Ein an der Innenfläche angebrachtes Spektrometer erfasst den ausgesandten Lichtstrom.

Die Apparatur dient dazu, den ursprünglich ungleichförmig verteilten Lichtstrom aus allen Richtungen zu sammeln und diesen in eine einfach messbare, mit dem gesuchten Lichtstrom in Zusammenhang stehende Beleuchtungsstärke umzusetzen. Das Spektrometer, das die Beleuchtungsstärke in Lux misst, wird so kalibriert, dass es den gesuchten Lichtstrom in Lumen anzeigt.

Bei der weißen Reflexionsbeschichtung handelt es sich um einen diffusen Beschichtungslack speziell für Reflexionsanwendungen im UV-VIS-NIR-Wellenlängenbereich. Diese lumineszenzfreie Beschichtung liefert Reflexionswerte zwischen 95 und 98 % im Wellenlängenbereich von 300 bis 1700 nm.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite