Heatpipe-Systeme

Auch individuelle Wünsche realisierbar

Oft stehen Entwickler vor der Herausforderung, für ein neues System eine passende Kühllösung zu finden. Durch ein modernes und platzsparendes Design ist es jedoch nicht immer möglich, mit einfachen Kühlkörpern oder Lüftern zu arbeiten.

Heatpipe-Systeme bieten sich als Alternative zu Kühlkörpern oder Lüftern an.

Als Alternative bieten sich die Heatpipe-Systeme von Telemeter Electronic an. Besonders in Verbindung mit Peltierelementen lassen sich damit beeindruckende Kühlleistungen realisieren. Dank dieser Heatpipes kann man die entstehende Abwärme auf eine effiziente Art und Weise an einen anderen Ort transportieren und dort zum Beispiel mittels Peltierkühlung abführen.

Heatpipes können zudem in unterschiedlichen Längen, Durchmessern und Formenangeboten werden. Sie lassen sich auch mit flexiblen Gelenken sowie für niedrigste Temperaturen bis zu -98 °C und besonders hohen Temperaturen bis +300 °C herstellen. Das Unternehmen bietet zudem die Möglichkeit, auf Wunsch anschlussfertige Systeme zu entwickeln.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Umlaufkühler

Leise und zuverlässig

Der Umlaufkühler „Oasis 3“ bietet eine kostengünstige Möglichkeit, um die Leistung Ihrer Anlage durch eine höhere Temperaturstabilität zu optimieren. In einem Temperaturbereich von -5...+45 °C regelt er auf ±0,05 °C genau, indem er sofort auf...

mehr...
Anzeige

Temperiersysteme

Kompakt temperieren im Labor

Bei zahlreichen Forschungsaufgaben im Labor ist eine genaue Temperaturführung unerlässlich. Entsprechend vielfältig sind die Einsatzgebiete für Temperiergeräte: Probenvorbereitung, Kühlwasserversorgung, Reaktionskontrolle, thermische Trennverfahren,...

mehr...

Umwälzkühler Minichiller

Kompakte Umwälzkühler

Die kompakten Huber Minichiller überzeugen als preisgünstige und umweltfreundliche Kühllösung für zahlreiche Laborapplikationen. Eine Kalkulation für Wasser- und Abwasserkosten ergibt, dass ein Minichiller in einer Arbeitswoche bis zu 48000 l Wasser...

mehr...

Oszilloskope

HDO4000: 16-fach höhere Auflösung

Die hochauflösende HD4096-Technik, mit 12-Bit-Wandlern und rauscharmen Eingangsverstärkern, gestattet die Erfassung von Eingangssignalen bis zu 1 GHz Bandbreite mit hohen Abtastraten und mit einer 16-fach höheren Y-Auflösung als bei herkömmlichen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite