Oszilloskope

HDO4000: 16-fach höhere Auflösung

Die hochauflösende HD4096-Technik, mit 12-Bit-Wandlern und rauscharmen Eingangsverstärkern, gestattet die Erfassung von Eingangssignalen bis zu 1 GHz Bandbreite mit hohen Abtastraten und mit einer 16-fach höheren Y-Auflösung als bei herkömmlichen Oszilloskopen.

HDO4000-Oszilloskop mit 16-fach höheren Y-Auflösung (Bild: Telemeter Electronic)

Ein tiefer Erfassungsspeicher mit bis zu 50 Mill. Punkten / Kanal (durch Kanalbündelung) ermöglicht auch bei sehr langen Erfassungszeiten eine hohe Abtastrate. Durch die durchdachte und serienübergreifende MAUI-Benutzeroberfläche, ist die Bedienung des HDO4000 mittels Touchscreen einfach und intuitiv. Weitere Besonderheiten sind die Optionen Spektrum-Analyse und Leistungsanalyse. Bei der Leistungsanalyse, wird speziell auf Anwendungen in der Leistungselektronik eingegangen. Hier sind schnelle und präzise Messungen an kritischen Bauelementen der Leistungselektronik möglich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Das physikalische Labor

Neue USB- Oszilloskopserie

Die 12 neuen Modelle der PicoScope 5000er USB-Oszilloskopserie sind erstmals mit der rekonfigurierbaren A/D-Wandler-Technologie ausgestattet, die bei einem einzelnen Gerät die Wahl zwischen Auflösungen von 8 bis 16 Bit ermöglicht.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Extrem geringe Ströme messen

Stromzangen

Neu im Programm von Telemeter Electronic sind die beiden Stromzangen CP030A und CP031A. Die Auflösung von 1 mA/div in Verbindung mit einer Genauigkeit von 1 % für DC und niederfrequente Ströme ermöglicht die Messung von kleinen Strömen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige