Thermostat Unistat 530w

Thermodynamisch auf der sicheren Seite

Wer heute von hochdynamischen Temperiersystemen spricht, meint eigentlich die Huber Unistate®. Sie sind mit konventioneller Temperiertechnik einfach nicht zu vergleichen, denn die Sicherheit, dass die temperaturabhängigen Prozesse im Labor und in der Produktion des Anwenders genau so ablaufen, wie er es will – ohne Kompromisse – und zu jeder Zeit, das garantiert der Unistat®. Die Vorteile liegen auf der Hand, denn durch kürzeste Aufheiz- und Abkühlzeiten können isothermische chemische Prozesse optimal realisiert werden. Bei exothermen Reaktionen liefern Unistate® eine sehr hohe Dynamik hinsichtlich der Betriebssicherheit. Die Geräte arbeiten hochgenau und reproduzierbar und werden für anspruchsvolle Temperieraufgaben von -120…400 °C eingesetzt. Nicht zuletzt wird ein Blick auf die ungewöhnlich kleinen Abmessungen überzeugen, bei einer Volumenkälteleistung in W/dm2 werden gewöhnlich viel größere Geräte eingesetzt.

Kürzlich wurde der Unistat® 530w vorgestellt, der als Temperiergerät gerade im oberen Temperaturbereich (>0 °C) eine sehr große Kälteleistung von 21 kW bei 0 °C bietet. Damit ist er für Temperieraufgaben, beispielsweise bei Reaktoren bzw. Doppelmantelgefäßen >50 l im Temperaturbereich 0…180 °C bestens geeignet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

NEU: LABO Kompass
HPLC Anwenderwissen im August 2019

Kompakte Orientierung in Ihrem Laboralltag. Richten Sie sich richtig aus! Anwenderwissen, Produkt- und Firmenpräsentationen, Anbieterverzeichnis, Trends, Termine uvm.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite