Thermostatensteuerung

Jetzt über USB oder Ethernet

Wer heute seine Thermostaten steuern oder warten will, hat das bisher mit seriellen Schnittstellen RS 232 oder RS 485 gemacht. Datendialoge mit einem PC über Internet oder Handy beim Anwender konnten bis dato nicht realisiert werden. Damit ist jetzt Schluss. Die von Huber Kältemaschinenbau entwickelte WebBox ermöglicht nun die Kommunikation über USB oder über Ethernet. Dabei kann die Wireless-Kommunikation derzeit über zwei Varianten mit einem handelsüblichen Notebook oder einem Handy (CLDC1.1 MIDP2.0/CDC, Bluetooth) erfolgen und man erhält eine ultimative Kommunikation, wie sie vorher so nicht möglich war.

Und darüber freut sich natürlich auch der Service, denn der integrierte Webserver in der WebBox kann Statusinformationen per SMPT an einen Mailserver im lokalen Netzwerk versenden. Die Empfängeradresse ist dabei beliebig wählbar. Auch das Verwalten komplexer Temperierprofile oder das Speichern von Temperaturverläufen wird mit USB-Schnittstellen und USB-Speichersticks zum Kinderspiel.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

INTEGRA erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten

INTEGRA Biosciences erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten mit der Einführung einer neuen 16-Kanal-Pipette. Das neue Modell ist ergonomisch gestaltet, um die Produktivität zu steigern und die Handhabung durch den Benutzer zu verbessern, und ist in den Größen 10, 50 und 100 µl erhältlich.

mehr...
Anzeige

Marktübersicht

PCR-Thermocycler

So einfach ihr Funktionsprinzip ist: Die Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR) ist eine Schlüsseltechnologie, die sich in der Diagnostik, in der Gentechnologie und in der Lebensmittelanalytik fest etabliert hat. Über Anbieter und ihre PCR-Thermocycler...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite