Trends

Exportweltmeister

Deutschland auch 2011 Chemie-Spitzenreiter

Keine andere Nation exportiert mehr Chemikalien: Deutsche Unternehmen verkauften 2011 chemische Erzeugnisse im Wert von über 150 Mrd. Euro an Kunden im Ausland. Mit einem Anteil von 11,2 % am weltweiten Chemieexportmarkt belegte Deutschland Platz eins vor den USA (9,9 %), Belgien (7,4 %) und China (5,4 %). Zum neunten Mal in Folge sicherte man sich so den Titel als globaler Champion. Darauf hat der Verband der Chemischen Industrie (VCI) auf der ACHEMA in Frankfurt hingewiesen.

Sieben Faktoren tragen aus Sicht des VCI besonders dazu bei, dass sich die deutsche Chemie kontinuierlich so gut im internationalen Wettbewerb behauptet. Dr. Utz Tillmann, Hauptgeschäftsführer des VCI, sagte: „Die zentrale Rolle im Industrienetzwerk, die hohe Innovationskraft, intensive Kooperation mit der Wissenschaft sowie die Ausrichtung der Produktstrategien an Megatrends und Nachhaltigkeit sind entscheidende Stärken, mit denen unsere Branche punkten kann. Hinzu kommen der breit gefächerte Mittelstand, eine pragmatische Sozialpartnerschaft und das Erfolgsmodell der Chemieparks, das als Standortkonzept immer mehr Nachahmer findet.“ Diese Kombination von Eigenschaften, so Tillmann, finde sich nirgendwo sonst auf der Welt.

Als aktuelle wirtschaftliche Risiken für die Branche am Standort Deutschland sieht Hauptgeschäftsführer Tillmann die ungewisse Entwicklung der Rohstoffpreise und die anhaltende Unsicherheit über den Ausgang der Schuldenkrise. Auch der Verlauf der Energiewende werde enormen Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit der Branche haben.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Enorme Möglichkeiten für...

Elektromobilität

Lithium-Ionen-Akkumulatoren stellen derzeit die bevorzugte Batterietechnologie für Elektrofahrzeuge dar. Weltweit ergeben sich daraus enorme Möglichkeiten für die zur Herstellung der "Li-ion-Akkus" notwendigen chemischen Substanzen und Materialien.

mehr...
Anzeige

Ergonomie am Arbeitsplatz zahlt sich aus

Besonders in der Life-Science-Industrie bilden qualifizierte Mitarbeiter ein wesentliches Fundament. Informieren Sie sich über die Vorteile, die hier ergonomische Arbeitsplätze von item der Life-Science-Branche bringen: Jetzt mehr erfahren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Aktueller Biotechnologie-Report

Biotechnologie stagniert

Die deutsche Biotech-Branche befindet sich in einem Zustand fortwährender Stagnation. Dies zeigt der im April veröffentlichte Biotechnologie-Report der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY). Demnach ist die Zahl der Unternehmen...

mehr...