Trends

Kunststoffe im Leichtbau

Umsatzanstieg auf 73 Mio. US-Dollar bis 2017

Eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate für Elektrofahrzeuge von über 80 % bis zum Jahr 2017 lässt auch den Einsatz von Kunststoffen in diesen Fahrzeugen erheblich ansteigen. Die Vorteile von Kunststoff, insbesondere, was den Leichtbau angeht, verbunden mit dem Ziel, die Reichweite der Elektrofahrzeuge zu erhöhen, treiben den Absatz an.

Laut einer Analyse von Frost & Sullivan (www.chemicals.frost.com) erwirtschaftete der europäische und nordamerikanische Markt für Kunststoffe im Elektrofahrzeugbau Umsätze von 0,5 Mio. US-Dollar im Jahr 2010, die bis zum Jahr 2017 auf 73 Mio. US-Dollar anwachsen werden. Die Studie berücksichtigt Kunststoffe für den Einsatz in Triebwerken, Batteriegehäusen, Thermomanagement-Systemen sowie für Kabel und Drähte.

Die Studie “Strategic Analysis of Plastics in the Electric Vehicles Market in Europe and North America” ist Bestandteil des Growth Partnership Service Programs Chemicals & Materials, das außerdem Analysen zu den folgenden Bereichen umfasst: Supply Chain Analysis of the Automotive Carbon Fiber Composites Market and Prevalent Substitution Trends within Materials and Chemicals in Automotive Lightweighting.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...