Verschraubung radial demontierbar

Cut Lock Connector

Der Vorteil der neuen CLC-Verschraubung ist, dass die Rohrleitung für die Entnahme des Körpers axial nicht verschoben werden muss: Das spart Zeit, reduziert die Gesamtlänge der Leitungswege und ermöglicht strömungsgünstiges Verlegen der Leitungen.

Aufbau eines Cut Lock Connectors. Lock- und Cutting-Ring sind grün bzw. blau dargestellt.

Die CLC-Verschraubung besteht aus Körper mit Außengewinde, Überwurfmutter mit Innengewinde, Lock-Ring und Cutting-Ring. Ihre Montage ist einfach, nachdem die beiden Ringe in die Mutter eingelegt sind und diese auf den Körper aufgeschraubt ist, wird das Rohr in die Verschraubung eingeführt und die Überwurfmutter mit 1 1/4 Umdrehungen angezogen.

Dadurch verformen sich die beiden innenliegenden Ringe und klemmen das Rohr fest. Nach dem Lösen der Mutter kann man diese einfach axial verschieben und den Körper mühelos radial aus der Leitung entnehmen, dabei bleiben der Lock-Ring und der Cutting-Ring fest auf dem Rohr sitzen.

Bei der neuen Verschraubung gibt es zwei Ausführungen: rein metallisch dichtend oder metallisch dichtend mit Elastomer-O-Ring. Die zweite Ausführung bietet zusätzliche Sicherheit bei Gasapplikationen.

Mit den CLC-Anschlüssen können nahezu alle Ventile, Kompakt-Kugelhähne, Filter, etc. ausgestattet werden, bei denen radiale Montier- und Demontierbarkeit ohne axiale Verschiebung der Rohrleitung eine große Rolle spielen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite