Standard-Cartridge-Ventil

Verlässlicher High-Performer

Einbauen, vergessen – mit dieser Abfolge lässt sich das neue Standard-Cartridge-Ventil (Typ 6164) von Bürkert zusammenfassen. Die Fluidingenieure aus Ingelfingen haben ein 3/2-Wege-Ventil entwickelt, welches durch die Verwendung hochwertiger Materialien eine lange Lebensdauer und Zuverlässigkeit garantiert.

Bürkert hat ein 3/2-Wege-Ventil entwickelt, welches durch die Verwendung hochwertiger Materialien eine lange Lebensdauer und Zuverlässigkeit garantiert.

Mit einer kompakten Baugröße eignen sich die Cartridge-Ventile besonders für den Einsatz innerhalb von Blocklösungen, wobei die Ventile nicht komplett auf den Bock montiert werden müssen, sondern sich via „plug and play“ leicht integrieren lassen. Dadurch ergeben sich Einsparungen beim Material, dem Gesamtgewicht und der Größe. Neben der Verwendung als „Herzstück“ zukünftiger Bürkert-Ventilinseln eignet sich das Ventil auch für den Einsatz in medizinischen Geräten. Unterstützt durch eine Vielzahl von Zulassungen und Konformitäten sind Anwendungen in der Dentaltechnik oder bei Sauerstoffsteuerungen in Beatmungsgeräten möglich.

Das Standard-Cartridge-Ventil punktet durch eine hohe Durchfluss- und Druckrate sowie Sitzdichte und Variantenvielfalt. Die lange Lebensdauer und Verlässlichkeit des Ventils wird durch Schaltspiele von über 100 Millionen deutlich. Die Schaltzeiten beim Öffnen und Schließen des Ventils liegen bei 1 bar Druck und 20 °C bei 10 ms. Die Nennweite des verlässlichen Ventils reicht von 0,5 bis 1,2 mm und wird mit den Betriebsspannungen 12 und 24 V DC angeboten. Die Standardvariante deckt den Druckbereich von -0,8 bis 10 bar mit einem Stromverbrauch von weniger als 0,7 W ab. Das Gehäuse des Typs ist aus PEEK und die Dichtung aus FKM.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite