Management

Im Dialog mit Herstellern und Handel

Interview zum Eurofins Conference & Training Center
Das Eurofins Conference & Training Center (CTC) wurde im letzten Jahr als Tochter des Eurofins-Konzerns gegründet und bietet weltweit Veranstaltungen zu aktuellen und relevanten Fragestellungen für Hersteller und Handel an. Geschäftsführer des neu etablierten Geschäftsfelds „Eurofins Conference & Training Center“ ist Dr. Bert Pöpping, Biologe mit mehr als 20 Jahren Erfahrung auf den Gebieten der Allergen-, GVO- und Bestrahlungsanalytik sowie der Organisation von wissenschaftlichen Konferenzen. Wir sprachen mit Pöpping u.a. über das angebotene Themenspektrum der Seminare und deren Besonderheiten.


Die Eurofins Analytik GmbH hat jetzt ein eigenes Conference & Training Center gegründet. Was sind Hintergründe und Konzept dieser Einrichtung?
Das Conference & Training Center wurde gegründet, um der Wirtschaft – also Herstellern und Handel – notwendiges Wissen rund um zentrale Themen der Lebensmittelsicherheit zur Verfügung zu stellen. Es bietet Veranstaltungen zu relevanten und aktuellen Fragestellungen an, die sich von Informationen über neue Kontaminanten, Interpretationsfragen zu analytischen Reports bis hin zu Risikomanagement unter ökonomischen Gesichtspunkten erstrecken. Die Idee der Gründung ist das Ergebnis von Erfahrungen der Eurofins Experten sowie die starke Nachfrage nach kompetenter und zielgerichteter Information durch Auftraggeber.

Anzeige

Drei weitere Faktoren spielten ebenfalls eine Rolle: der Anstieg der Komplexität des Themas Lebensmittelsicherheit, die Zunahme von Risiken durch Substanzen, aber auch Prozesse rund um die Ware sowie die wachsenden gesetzlichen Anforderungen. Bedarf, Komplexitätssteigerung, Risikoanstieg und Gesetzesrahmen bilden eine Konstellation, auf die das Leistungsangebot des Eurofins Conference Training Centers sinnvoll antwortet und perfekt zugeschnitten ist.


An welche Zielgruppe wendet sich Ihr Veranstaltungsangebot?
Ganz gezielt spricht unser Angebot die Führungskräfte und Entscheider bei Herstellern, Verarbeitern und Handelsunternehmen der Lebensmittelbranche an – vor allem im kaufmännischen beziehungsweise im Management-Bereich. Ihnen verlangen die eben skizzierten Faktoren mehr natur- und ernährungswissenschaftliche, aber auch juristische Kompetenz ab. Dabei geht es neben der Bewertung von analytischen Ergebnissen und den daraus folgenden Konsequenzen insbesondere um die sichere Risikoabwägung unter globalen Gesichtspunkten und die Umsetzung in unternehmerisches Handeln.

Was zeichnet die Seminare besonders aus?
Im Lebensmittelsektor wird den Entscheidungsträgern viel Verantwortung aufgebürdet. Die Seminare des Eurofins Conference & Training Centers qualifizieren sich dafür, diesem hohen Anspruch gerecht zu werden. Und, was sehr wichtig ist, sie qualifizieren sich auch dafür, die Anforderungen an Analytik und Qualitätssicherung optimal zu definieren und die richtigen Fragestellungen aufzuwerfen. Hinzu kommt das richtige Portfolio und die Konzeption von Analysen, um mit dem vorgegebenen Budget eine maximale Effizienz zur Qualitätssicherung zu erzielen. Ein Top-Manager im Lebens- und Futtermittelsektor muss heute multidisziplinär denken und handeln. Wir bieten den Führungsetagen hier gezielte Unterstützung auf hohem Niveau. Zum Konzept der Entlastung des Managements gehört, dass auch Inhouse-Seminare möglich sind. Sie belasten das knappe Zeitbudget der Manager nicht und sind auch diskreter und direkter – und damit lernpsychologisch effizienter – als öffentliche Veranstaltungen.

An welchen Standorten sind Sie mit Ihrem Seminarangebot präsent?
Derzeit werden die Seminare bereits in Zentral- und Osteuropa sowie in Südamerika angeboten, als offene Seminare bei Eurofins oder – wie gesagt – direkt in den Firmen. Hochkarätige Experten aus den Eurofins-Reihen und aus der Praxis vermitteln auf das Wesentliche konzentriert, verständlich und schnell, worauf es ankommt. Mit diesem Wissen im Hintergrund können fundiertere Entscheidungen getroffen werden. Die Erfolge der ersten Seminarstaffel bestätigen uns darin.

Worauf können sich Interessierte bei Ihnen preislich einstellen?
Wir haben bewusst die Konditionen kostengünstig gestaltet. Es geht hier primär um die Entlastung der Führungskräfte durch Information und die Verbesserung erfolgreicher Zusammenarbeit – letztlich zum Wohle des Verbrauchers. Das Center ist kein Selbstzweck, sondern ganz auf den Kundennutzen ausgerichtet – wie alle Leistungen von Eurofins.

Welches Themenspektrum decken die Seminare ab? Können Sie uns anhand eines thematischen Beispiels erläutern, was in einem Seminar inhaltlich besprochen wird?
Das Seminarangebot richtet sich stets an naturwissenschaftlichen beziehungsweise gesetzlich aktuellen Fragestellungen aus. Dabei stellen wir jeweils die Seminarinhalte so zusammen, dass das Thema von allen Seiten beleuchtet wird. Ein Beispiel: „Chemische Kontaminanten in Lebensmitteln“ ist der Titel eines unserer bewährten Seminare. Es gibt einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen, informiert über die Bedeutung und das Vorkommen verschiedener Kontaminanten in Lebensmitteln sowie aktuell beanstandete Risiko-Substanzen. Außerdem stellt es analytische Möglichkeiten vor, macht mit den Anforderungen an ein Rückstandslabor vertraut, zeigt die Rückstandssituation anhand ausgewählter Beispiele auf und vermittelt Strategien, was im Fall eines Pestizid-Rückstandsfunds zu tun ist. Von den Grundlagen bis zu praktischen Krisen-Strategien ist jeder Aspekt abgedeckt. Schließlich ist es ja unser Ansatz, die Problemvermeidung, -erkennung und -lösung wirksam zu unterstützen.

Welche weitere Themen bieten Sie an?
Unsere bisher sehr erfolgreichen Seminare deckten bereits eine Vielfalt aktueller Health-Themen ab: von Healthclaims zu Mykotoxinen, Pestizidrückständen, Allergenen, mikrobiologischen Verderbniserregern und Tierarzneimitteln. Dabei werden typische Schwachstellen aufgezeigt und Fallbeispiele analysiert sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen erläutert. Es wird aber auch vermittelt, wie der hohe Überwachungs- und Kontrollaufwand zu managen ist. Schließlich ist Unterstützung für das Management das zentrale Anliegen des Trainingscenters und seines Angebots. Denn die Markterfolge von morgen werden mehr denn je davon abhängen, die Futter- und Lebensmittelqualität auf allen Stufen des Entstehungsprozesses strategisch wirksam gegen Risiken abzuschirmen. Nur was nachweislich authentisch, sauber und sicher ist – und konform mit dem Normenkatalog – wird sich langfristig behaupten und das Vertrauen der Verbraucher in „ihre“ Marken stärken. Modernes Marketing ergänzt das Produkt-Management durch Risiko-Management. Das Eurofins Conference & Training Center macht dafür fit.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schwächen im Job

Abbauen oder ignorieren?

Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Doch wie gehen wir mit unseren Schwächen um? Sollen wir sie ignorieren und uns auf den Ausbau unserer Stärken konzentrieren? Das kommt darauf an – meint unser Autor.

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige

Führen 4.0

12 Thesen zum Führen in digitalen Zeiten

Digitalisierung hin oder her: Auch künftig werden Führungskräfte Menschen – und keine Maschinen und Algorithmen – führen. Das sollten sich Führungskräfte immer wieder ins Bewusstsein rufen. Dann gelingt ihnen auch das Führen im digitalen Zeitalter.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Management

Change nervt! Oder?

Change, also Veränderung, nervt viele Menschen – weil sie sich nach Stabilität sehnen. Denn diese vermittelt ihnen das Gefühl von Sicherheit. In der von Veränderung geprägten VUCA-Welt können Unternehmen ihren Mitarbeitern die gewünschte Stabilität...

mehr...