Editorial

Binnenkonjunktur lässt hoffen

Die ersten sechs Monate des Jahres sind um, und diesmal haben wir in der Redaktion die Halbjahresbilanz der deutschen chemischen Industrie mit besonderer Spannung erwartet. Würde sich die im letzten Jahr ausgezeichnete wirtschaftliche Situation der Branche erneut bestätigen? Oder würde die Krise um den Euro jetzt auch hierzulande erste Spuren hinterlassen? Letzteres ist leider zutreffend, wie die erst vor wenigen Tagen vom Verband der Chemischen Industrie (VCI) veröffentlichten Kennzahlen verdeutlichen. So ging der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht zurück (–0,5 %), die Chemieproduktion allerdings schrumpfte um immerhin 4 %.

Beim VCI bleibt man dennoch gelassen, auch wenn sich im Auslandsgeschäft die Rezession in Südeuropa deutlich bemerkbar gemacht hat: „Unsere Hoffnungen liegen einerseits auf dem Inlandsgeschäft. Denn unsere Kunden aus der Industrie werden auch 2012 ihre Produktion steigern. Andererseits wächst in Übersee die Nachfrage nach Chemieprodukten“, erläuterte VCI- Präsident Dr. Klaus Engel bei der Vorstellung der wirtschaftlichen Kennzahlen in Frankfurt am Main. Die aktuelle Halbjahres- bilanz stützt diese Prognose: Der im Inland erzielte Umsatz stieg aufgrund der guten Binnenkonjunktur im ersten Halbjahr 2012 auf 35,5 Mrd. Euro (+0,5 %), und auch die Zahl der in deutschen Chemiebetrieben Beschäftigten wuchs, und zwar um 2 %. Der Verband rechnet damit, dass die Produktion im weiteren Verlauf des Jahres zulegt und das hohe Niveau von 2011 noch erreicht wird. Der Umsatz soll, bezogen auf das Gesamtjahr, aufgrund steigender Erzeugerpreise um 2 % höher liegen als 2011.

Anzeige

Fazit: Die aktuelle Krise ist zwar nicht spurlos an der heimischen Chemiebranche vorbeigegangen, aber aktuell gelingt es noch, die Einschnitte im Europa-Geschäft zu kompensieren. Bleibt zu hoffen, dass dies auch 2013 so sein wird. "Die deutsche Chemie verfügt über eine qualitativ hochwertige und innovative Produktpalette, ist wettbewerbsfähig und krisenerprobt. Daher kann sie auch unter schwierigeren Bedingungen auf ihre Stärken vertrauen", betonte VCI-Präsident Engel.

Jürgen Wagner

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Lachen tut gut

Dass Lachen ansteckt und wichtig für die soziale Bindung zwischen zwei Menschen ist, haben wir irgendwie ja schon gewusst. Neu ist, dass das „soziale Lachen“ zu einer Endorphin-Freisetzung im Gehirn führt und dies möglicherweise die...

mehr...

Editorial

Gewohnheitstier Mensch

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier! Man mag noch so offen für Neues, neugierig auf Unbekanntes oder auch geradezu süchtig nach Abwechslung sein – es gibt einfach Dinge im Leben, an die hat man sich (gerne) gewöhnt und sie geben unserem Alltag einen...

mehr...

Editorial

An der Zeit, Tschüss zu sagen

Die diesjährige Labvolution mit Biotechnica vom 16. bis 18. Mai in Hannover werde ich – liebe LABO-Leserinnen und -Leser – nicht mehr besuchen. Nicht, dass Sie mich nicht interessieren würden.

mehr...

Editorial

Chemiegeschäft köchelt verhalten

Wie der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am 8. März vor der Presse in Frankfurt bekannt gab, ging das Geschäftsjahr 2016 für die chemisch-pharmazeutische Industrie in Deutschland mit einem „versöhnlichen“ vierten Quartal zu Ende.

mehr...
Anzeige

Editorial

Designer-Stoffwechselweg

Der Begriff „Synthetische Biologie“ wurde erstmals 2010 einer größeren Öffentlichkeit bekannt. Auch wir haben damals an dieser Stelle darüber berichtet.

mehr...

Editorial

Fluch oder Segen?

Unter Molekularbiologen ist das CRISPR-Cas9-System derzeit Thema Nummer 1 – gilt es doch als die größte Innovation in der Gentechnik seit der Etablierung der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) in den 1990er-Jahren.

mehr...

Editorial

Nachhaltige Imprägnierungsmittel

Vermutlich hat jeder von uns eine Regenjacke im Schrank oder in der Garderobe hängen sowie einen Regenschirm griff bereit. Aber imprägnierte Textilien, die Wasser und eventuell auch Schmutz abweisen, kommen nicht nur in Outdoor-Produkten zum Einsatz.

mehr...

Interview

Tobias A. Thiele, Köttermann-Geschäftsführer

Der Labormöbel-Hersteller Köttermann aus Uetze/Hänigsen in Niedersachsen feierte im Mai sein 70-jähriges Jubiläum. LABO sprach mit Geschäftsführer Tobias Thiele u.a. über Laborabzugstechnik, das Labor 4.0 und die Zukunft des Labormöbel-Markts.

mehr...