Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

Mikropumpen mp5/mp6Kein Platz für Kompromisse

Basierend auf dem Prinzip der Piezomembranpumpentechnologie bietet die Bartels Mikrotechnik GmbH zwei Typen von Mikropumpen an, die mp5 und mp6 (siehe Bild). Die kleinen Kraftpakete haben eine Förderleistung von maximal 5 bzw. 6 ml/min und können einen Gegendruck von 250 bzw. 550 mbar bewältigen. Sie bieten universelle Einsatzmöglichkeiten für Flüssigkeiten oder Gase.

sep
sep
sep
sep
Mikropumpen mp5/mp6: Kein Platz für Kompromisse

Die Pumpen sind genial einfach und die besonderen Vorteile liegen neben der kleinen Baugröße und dem geringen Gewicht in der Robustheit, langen Lebensdauer und hohen Zuverlässigkeit. Die Ansteuerung erfolgt über die Frequenz und Amplitude und ermöglicht die flexible Einstellung entsprechend der systemischen Anforderungen bei geringem Energiebedarf. Es werden verschiedene Ansteuerungselektroniken, auch für den Batteriebetrieb in portablen Systemen, angeboten.

Aufgebaut aus Kunststoff, mit nur einem Material (PPSU) in Medienkontakt, lässt sich durch die automatisierte Fertigung ein laut Pressemitteilung nicht einholbares Preis-/Leistungsverhältnis erreichen.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Micro-Components: Medienstabile Mikropumpe

Micro-ComponentsMedienstabile Mikropumpe

Im Mai 2012 stellte die Bartels Mikrotechnik erstmalig ihre neue Mikropumpe aus Polypropylen (PP) vor. Das einzige Material in Fluidkontakt ist PP mit dem wesentlichen Vorteil der besseren chemischen Beständigkeit für den erweiterten Einsatzbereich auch in Verwendung mit aggressiveren Medien.

…mehr
Mikrodosiersystem mp6-JET: Mikrodosieren wird jetzt mobil

Mikrodosiersystem mp6-JETMikrodosieren wird jetzt mobil

Der mp6-JET eröffnet mit seinem speziell für mobile und medizinische Anwendungen ausgelegten System neue Möglichkeiten im Bereich der Mikrodosierung. Das Mikropumpen-basierte System erlaubt durch die pulsgenaue Steuerung Einzelvolumina vom Sub-µl- bis in den µl-Bereich, und zwar über eine Distanz von bis zu 80 mm, berührungslos zu dosieren.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserdurchstrahlschweißen: Klarsicht schaffen mit neuen Wellenlängen

LaserdurchstrahlschweißenKlarsicht schaffen mit neuen Wellenlängen

Das Laserdurchstrahlschweißen von Thermoplasten ist in vielen Industriezweigen ein seit Jahren etabliertes Fügeverfahren. Es ermöglicht einen kontaktlosen und definierten Energieeintrag und eignet sich daher besonders zum Verbinden mechanisch und thermisch empfindlicher Bauteile.

…mehr
Lab-on-a-Chip: Chemischer Sensor auf einem Chip

Lab-on-a-ChipChemischer Sensor auf einem Chip

An der TU Wien ist es gelungen, mit miniaturisierter Lasertechnik auf einem wenige Millimeter großen Chip einen Sensor zu bauen, der die chemische Zusammensetzung von Flüssigkeiten messen kann.

…mehr
Tagungsbericht: Roadshow Mikrofluidik 2013

TagungsberichtRoadshow Mikrofluidik 2013

Der VDMA Micro Technology und namhafte Hersteller von Systemkomponenten veranstalteten gemeinsam am 18. Juni in Rheinfelden nahe Basel die Roadshow Mikrofluidik 2013. Praxisorientierte Fachvorträge, Übersichtsreferate und eine Produktausstellung zum Thema Flow Chemistry standen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung