News

100 Jahre ERICHSEN

Seit 100 Jahren ist ERICHSEN ein kompetenter Ansprechpartner bei Fragen rund um das Thema Mess- und Prüftechnik. Das Unternehmen forscht, entwickelt, konstruiert und produziert Geräte und Maschinen für die Anwendungsbereiche Blech-, Oberflächen-, Korrosions- und Materialprüfung.

Das weltweit etablierte Unternehmen wurde im Jahre 1910 von dem Norweger A.M. Erichsen, dem Erfinder der ERICHSEN-Tiefung, gegründet. Nach den Wirren der Kriegsjahre und dem Verlust seiner Firma entschloss er sich, zusammen mit seinem Sohn Dr. Per F. Erichsen, das Unternehmen wieder neu aufzubauen und errichtete in Hemer-Sundwig eine moderne Fabrik. Unter der Leitung von Björn Erichsen, der in dritter Generation 1974 in das Familienunternehmen eintrat, wurde die internationale Präsenz des Unternehmens ausgebaut und das Produktspektrum wesentlich erweitert. Nachdem sich Björn Erichsen im Jahre 2007 komplett aus der aktiven Unternehmensleitung zurückzog, übernahm Dr. Frank Szepan als alleiniger Geschäftsführer und Mitinhaber des Prüfmaschinenherstellers die Leitung des Unternehmens. Gemeinsam mit Herrn Stefan Schneider (Betriebsleiter) und der BPE Private Equity, Hamburg, wird seither der Fortbestand und die Selbständigkeit des traditionsreichen Prüfmaschinenherstellers gesichert.

Am Produktionsstandort in Hemer, an dem die Produkte des umfangreichen Lieferprogramms gefertigt werden, sind derzeit 65 Mitarbeiter beschäftigt. Zudem hat ERICHSEN zwei Tochterunternehmen in Frankreich und Italien und ist weltweit in über 50 Ländern vertreten.

Anzeige

Das Unternehmen wird auch in Zukunft mit innovativen Ideen die Qualität vieler Produkte positiv beeinflussen, eine Reihe neuer Prüfgeräte ist bereits in der Entwicklung.

Die Entwicklung schreitet heutzutage rasant voran. Wie die Qualitätssicherung in den nächsten 100 Jahren aussieht, wird man laut Pressemitteilung bei ERICHSEN zuerst erfahren.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gradientenofen

Prüfung des Einbrennverhaltens

Der Gradientenofen, Modell 432, zur Beurteilung des Einbrenn- und Trocknungsverhaltens von Lack- und Pulverbeschichtungen, Harzen, Pigmenten, Kunststoff u.ä. kann durch Programmieren von Aufwärmgeschwindigkeit, Einbrenntemperatur und -zeit einen an...

mehr...

Farbmessung

Hohe Messgenauigkeit

Das menschliche Auge ist oft das entscheidende Kriterium für die Beurteilung der Richtigkeit eines Farbtons und wird noch immer häufig zur finalen Freigabe oder auch Bemängelung eines Produktes bzw.

mehr...
Anzeige