News

analytica Anacon India wechselt Standort

Die analytica Anacon India wechselt 2011 den Messestandort und zieht von Hyderabad nach Mumbai. Damit kehrt sie nach sieben Jahren an ihren ursprünglichen Austragungsort zurück. Die Branche nimmt diese Entscheidung positiv auf: Zahlreiche internationale Unternehmen wie Agilent, Dionex, Millipore, Shimadzu und Thermo haben bereits ihre Teilnahme an der diesjährigen Veranstaltung vom 12. bis 14. Oktober zugesagt. Begleitet wird die Messe von der analytica Anacon India Conference, die 2011 zum Thema "Analytical Technologies - Innovations driving the growth momentum" stattfindet.

"Mumbai ist eines der wichtigsten Wirtschaftszentren Indiens", erläutert Susanne Grödl, Projektleiterin der analytica bei der Messe München, die Hintergründe des Standortwechsels. "Vor allem für unsere Aussteller von Analyse- und Laborgeräten ist die indische Metropole besonders attraktiv, da sich hier zahlreiche Hauptabnehmer aus der Chemischen Industrie, der Arzneimittelbranche und der Düngemittelindustrie befinden." Generell spielt die Analytikbranche im Bundesstaat Maharashtra eine wichtige Rolle: Mit der größten Einwohnerzahl Indiens ist die Region stark in der Lebensmittelherstellung und Textilproduktion aufgestellt. Gefragt sind in diesen Bereichen vor allem hochwertige Analysegeräte für eine zuverlässige Qualitätskontrolle.

Begrüßt wird dieser Schritt auch vom Präsidenten der Indian Analytical Instruments Association (IAIA), S. Thyagarajan, der für die kommenden Veranstaltungen ein wachsendes Besucherpotenzial erkennt: "Der neue Messeplatz wird nicht nur Besucher aus den Industriestädten innerhalb des Bundesstaates Maharashtra anziehen, beispielsweise aus Aurangabad, Nasik und Pune. Wir erwarten auch Teilnehmer aus den industriereichen, angrenzenden Bundesländern wie Gujarat und Goa."

Anzeige

Wachstum in vielen Branchen:

Indien führt - neben China - die Liste der stärksten Wachstumsmärkte Asiens an und ist damit weiterhin ein attraktiver Investitions- und Absatzmarkt für internationale Unternehmen. Zu einem der wichtigsten Industriezweige des Landes zählt beispielsweise mit einem Produktionsvolumen von 32 Mrd. US-Dollar im Jahr 2009 die Chemische Industrie: 20 Mrd. US-Dollar des Volumens fallen auf Basis-Chemikalien, 6 Mrd. US-Dollar auf pharmazeutische und biotechnologische Chemikalien. Ein weiterer wichtiger Bereich ist der Life-Science-Sektor, der eine zweistellige Wachstumsrate aufweist und einer der wichtigsten Antriebskräfte der indischen Wirtschaft ist.

analytica Anacon India Conference:

Neben der Messe können Aussteller und Besucher die analytica Anacon Conference besuchen. Diese wird traditionell vom indischen Branchenverband Indian Analytical Instruments Association (IAIA) organisiert. Die diesjährige Konferenz richtet ihren Fokus auf "Analytical Technologies - Innovations driving the growth momentum". Beleuchtet werden dabei unter anderem technische Vorteile von Geräten beim Einsatz in den drei aufsteigenden Bereichen ¿ Life Science, Lebensmittelsicherheit und Pharmazie.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige