Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> Verleihung des Bunsen-Kirchhoff-Preises

analytica ConferenceVerleihung des Bunsen-Kirchhoff-Preises

Am 3. April 2014 erhält Dr. Oliver Reich während der analytica Conference in München den diesjährigen Bunsen-Kirchhoff-Preis. Der Preis wird vom Deutschen Arbeitskreis für Angewandte Spektroskopie in der Fachgruppe Analytische Chemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker vergeben.

sep
sep
sep
sep
analytica Conference: Verleihung des Bunsen-Kirchhoff-Preises

Sie zeichnet damit jährlich herausragende Leistungen vor allem jüngerer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Universitäten, Forschungsinstituten oder der Industrie in der analytischen Spektroskopie aus. Gesponsert wird der mit 2.500 Euro dotierte Preis von der Firma PerkinElmer.

Reich leistet mit seiner Arbeit auf dem Gebiet der Photonendichtewellen-(PDW-)Spektroskopie international anerkannte Pionierarbeit. Die neuartige PDW-Spektroskopie ermöglicht es erstmals, die Lichtausbreitung in hochgradig trüben Flüssigkeiten zu betrachten, in denen die optische Spektroskopie aufgrund der gleichzeitig auftretenden Streuung und Absorption erschwert ist. So lassen sich mit der PDW-Spektroskopie Dispersionen, also Gemische, in denen ein Stoff in einem anderen Stoff nur fein verteilt und nicht gelöst ist, optisch hochpräzise charakterisieren und nützliche Informationen über den Zustand der dispergierten Teilchen vom Mikrometer- bis in den Nanometerbereich gewinnen.

Anzeige

Reichs PDW-Spektroskopie bietet das Potenzial, physikalische und chemische Prozesse in Echtzeit zu verfolgen. Beispiele sind enzymatische Reaktionen, Synthesen von Nano- und Mikropartikeln oder die Untersuchung des Temperatureinflusses auf Milchprodukte. Reich hält ein kürzlich erteiltes Europäisches und US-amerikanisches Patent zum Verwertungsschutz der PDW-Technologie.

Reich studierte Chemie an der Universität Erlangen-Nürnberg und wurde aufgrund seiner herausragenden Leistungen durch das Bayrische Höchstbegabtenstipendium gefördert. Seinen Abschluss als Diplom-Chemiker erlangte er 1999. In der anschließenden Promotion beschäftigte er sich bereits mit den Grundlagen und Anwendungen der PDW-Spektroskopie. Seit 2009 ist Reich Leiter der Nachwuchsgruppe "Innovative Fasersensorik" und Teammitglied des Gemeinschaftsvorhabens "Innovative faseroptische Spektroskopie und Sensorik (innoFSPEC)" des Leibnitz-Instituts für Astrophysik Potsdam und des Arbeitskreises der Physikalischen Chemie der Universität Potsdam.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Session "Moving Frontiers in Elemental and Molecular Spectroscopy Granting Access to Essentials Information for Life Sciences" statt. Zehn Vorträge aus sechs Ländern zeigen Potenziale und Herausforderungen der verschiedenen spektroskopischen Methoden in verschiedenen Anwendungsbereichen auf. Dazu zählen beispielsweise die Infrarot- oder die Raman- Mikrospektroskopie, mit der man heute pathogene Keime schnell nachweisen kann, die Atomspektroskopie zur Spurenelementanalyse bei der Qualitätskontrolle während der Herstellung von Arzneimitteln, die Röntgenfluoreszenzspektroskopie und Nanosekundärionen-Massenspektrometrie, um biochemische Abläufe in Körperzellen zu verstehen, sowie weitere ausgefeilte massenspektrometrische Techniken zur Untersuchung von Gewebeproben. Ferner werden neue Licht- und Laserlichtquellen und die Weiterentwicklung der 3D-Bildgebungsverfahren vorgestellt.

Aktuelles Programm zur analytica Conference in der Termindatenbank unter www.analytica.de/conference.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

19. Frühjahrssymposium des JCFVerleihung des Carl-Roth-Förderpreises

Vom 29. März bis 1. April findet in Mainz das 19. Frühjahrssymposium des JungChemikerForums (JCF) der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) statt. Rund 320 Nachwuchswissenschaftler kommen an der Johannes Gutenberg-Universität zusammen, um ihre Forschung zu präsentieren und sich interdisziplinär auszutauschen.

…mehr
News: Liebig-Denkmünze für Joachim Sauer

NewsLiebig-Denkmünze für Joachim Sauer

Anlässlich der 126. Versammlung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ) vom 17. bis 21. September 2010 in Dresden wird dem Berliner Chemiker Professor Dr. Joachim Sauer die Liebig-Denkmünze verliehen. Die Auszeichnung findet am 20. September in der traditionellen Festsitzung der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) bei der GDNÄ-Versammlungen statt.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Grafik Nanocarrier und Antikörper bei sauren Bedingungen

Zielgenauer MedikamententransportMit Nanocarriern gezielt gegen Kopfschmerzen und Tumore

Deutsche Wissenschaftler haben eine neue Methode entwickelt, um mit Medikamenten gefüllte Nanocarrier an Immunzellen andocken zu lassen, die dann wiederum Tumore angreifen. Dies verspricht in Zukunft eine zielgenaue Behandlung, die eine Schädigung von gesundem Gewebe weitestgehend vermeiden kann.

…mehr
Flasche mit Flüssigkeit und Spritze

Strukturveränderungen am Gerüst von...Infrarotsensor für die Wirkstoffentwicklung

Mit einem Infrarotsensor ist es Biophysikern der Ruhr-Universität Bochum (RUB) gelungen, schnell und einfach zu untersuchen, welche Wirkstoffe die Struktur von Proteinen beeinflussen und wie lange diese Wirkung anhält.

…mehr

Vereinheitlichung für chemisch-katalytische...Bestimmt Ordnung oder Unordnung die Katalyse?

Wissenschaftler aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz haben gemeinsam eine umfassende Beschreibung zweier Katalysator-Typen und ihrer Reaktion entwickelt, die Widersprüche in bisherigen Beobachtungen aufklären können.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Nichts mehr verpassen!

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter