Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> ATLAS Biolabs erwirbt Lizenz für Cartagenia Software

NewsATLAS Biolabs erwirbt Lizenz für Cartagenia Software

Durch die Einlizensierung der Cartagenia BENCH-Software erweitert die ATLAS Biolabs GmbH ihre Möglichkeiten zur Auswertung genetischer Daten im Anschluss an eine DNA-Chip-Analyse. Die neuartige web-basierte Software zur Interpretation genetischer Daten ermöglicht die gezielte krankheits- oder familienspezifische Untersuchung genetischer Variationen und den Online-Vergleich mit öffentlich verfügbaren Informationen. Sie lässt sich außerdem als datenbankgestützte Plattform für Kollaborationen zwischen verschiedenen Einrichtungen nutzen. Auf diese Weise können Kunden der ATLAS Biolabs GmbH genetische Daten und Ergebnisse projektbezogen abgleichen.

sep
sep
sep
sep

"Wir freuen uns sehr über diese Einlizensierung¿, sagte Dr. Karsten R. Heidtke, Leiter der Bioinformatik bei ATLAS Biolabs. ¿Der Vorteil für unsere Kunden liegt auf der Hand: Sie können auf ein leistungsfähiges Auswertungssystem zurückgreifen, ohne eigene Bioinformatikressourcen bereitstellen zu müssen. Cartagenia BENCH verarbeitet problemlos DNA-Daten aus allen gängigen Chip-Assay-Systemen, die bei uns eingesetzt werden."

Anzeige

Neben akademischen Forschungseinrichtungen profitieren vor allem humangenetische Praxen und zytogenetische Labors vom neuen Service der ATLAS Biolabs GmbH. "In einer Pilotphase wurden hunderte von Analyseergebnissen bereits in die Cartagenia BENCH übernommen. Dadurch lassen sich die genetischen Gemeinsamkeiten von Patienten mit identischem Phänotyp viel besser vergleichen", sagte Dr. Gundula Thiel, medizinische Direktorin der ATLAS Biolabs GmbH und Leiterin einer humangenetischen Praxis. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite http://www.atlas-biolabs.de.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsATLAS Biolabs beteiligt sich am Bioinformatik-Projekt NGSgoesHPC

ATLAS Biolabs nimmt am Verbundvorhaben NGSgoesHPC teil, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Das Projekt zielt darauf ab, die Analyse und Interpretation von DNA-Sequenzierungsdaten durch die Entwicklung von Anwendungen für moderne Hochleistungsrechner zu beschleunigen. Durch ihre Beteiligung leistet die ATLAS Biolabs GmbH nicht nur einen Beitrag zur bioinformatischen Forschung, sie legt damit auch den Grundstein für eine Erweiterung ihres Leistungsspektrums. ATLAS Biolabs bietet zahlreiche Dienstleistungen im Bereich des Next Generation Sequencing (NGS) an; diese reichen von der Sequenzanreicherung (RainDance, Agilent, Roche NimbleGen), über die Sequenzierung (Illumina, SOLiD, 454) und der damit verbundenen Qualitätskontrolle und Rohdatenanalyse bis hin zur eigentlichen Datenauswertung, etwa für die Assemblierung, Kartierung, Genomik, Transkriptomik und Epigenomik.

…mehr

NewsATLAS Biolabs wird für innovative Technologie zur Exomanreicherung von Roche NimbleGen zertifiziert

Als zweiter europäischer Service-Anbieter wurde die ATLAS Biolabs GmbH für den Einsatz der SeqCap EZ Exome und SeqCap EZ Choice-Technologie von Roche NimbleGen zertifiziert. Die neuartige Technologie erlaubt eine gezielte Anreicherung und anschließende Sequenzierung des menschlichen Exoms, also aller jener DNA-Sequenzen im Genom, die den genetischen Bauplan für die Proteine des Körpers tragen. Die ATLAS Biolabs GmbH erweitert damit ihr Leistungsangebot im Bereich der DNA-Sequenzanreicherung. Das Unternehmen ist bereits für die Array-basierte DNA-Sequenzanreicherung von Roche NimbleGen zertifiziert und verfügt außerdem als einziger europäischer Servicedienstleister über die RainDance-Technologie zur DNA-Sequenzanreicherung mittels Mikrotröpfchen-PCR.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Finanzierung von LaboruntersuchungenLabormediziner fordern: „Zweite Reformstufe muss Qualität stärken“

Der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL) forderte heute (23.) am "Aktionstag Labordiagnostik 2018" in Berlin eine grundlegende Korrektur der Laborreform.

…mehr
Aminolipin (Foto: Institut für Klinische Anatomie und Zellanalytik)

GO-Bio-FörderungAminolipin: Schützt die Lebenden – erhält die Toten

Prof. Dr. Bernhard Hirt vom Institut für Klinische Anatomie und Zellanalytik des Universitätsklinikums Tübingen erhält die GO-Bio-Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Höhe von 4,5 Millionen Euro, um den Ersatzstoff Aminolipin marktreif zu entwickeln, der das hochgiftige Formaldehyd als Fixierungs und Konservierungssubstanz für Organe und Gewebe ablösen soll.

…mehr

Mangelnde DatenintegritätFresenius kündigt Übernahmevereinbarung mit Akorn

Fresenius hat beschlossen, die Übernahmevereinbarung mit Akorn zu kündigen, weil Akorn mehrere Vollzugsvoraussetzungen nicht erfüllt hat.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter