Auszeichnung

Professor Zellner erhält DECHEMA-Medaille

Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Zellner ist für sein außerordentliches fachliches Engagement mit der DECHEMA-Medaille ausgezeichnet worden. Damit würdigt die DECHEMA seinen Einsatz für nachhaltige Produktion sowie im Bereich Klima- und Atmosphärenschutz. Die Verleihung fand im Rahmen eines Kolloquiums am 6. Februar 2014 in Frankfurt statt.

Prof. Dr. Kurt Wagemann (rechts) zeichnet Prof. Dr. Zellner mit der DECHEMA-Medaille aus.

Reinhard Zellner, Jahrgang 1944, studierte Physik an der Universität Göttingen. Nach der Promotion in physikalischer Chemie und verschiedenen Stationen im In- und Ausland habilitierte er sich 1980 an der Universität Göttingen. Er hatte Lehrstühle in Göttingen, Hannover und an der Universität Duisburg-Essen inne, wo er bis 2013 aktiv tätig war. Seine zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten umfassen unter anderem die Mitarbeit in verschiedenen Enquete-Kommissionen des Bundestags, im Stratospheric Science Panel der EU sowie im Klimabeirat der Bundesregierung. Er war Vorsitzender des Sachverständigenkreises des BMBF "Globale Umweltaspekte" und seit 2007 Koordinator des DFG-Schwerpunktprogramms "Bio-Nano-Responses". Dem DECHEMA-Vorstand gehörte er von 1995 bis 2006 und von 2008 bis 2010 an. Daneben engagierte er sich in verschiedenen Gremien von DECHEMA und GDCh.

Anzeige

Die DECHEMA-Medaille für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des Chemischen Apparatewesens wurde 1951 anlässlich des 25-jährigen Bestehens der DECHEMA gestiftet.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige