FCC-Katalysatoren

BASF eröffnet neues Prüf- und Forschungslabor in Heidelberg

Das Geschäftsfeld für Raffinerie-Katalysatoren von BASF hat am 2. Dezember ein neues Prüf- und Forschungslabor für FCC-Katalysatoren („fluid catalytic cracking“, zu Deutsch „katalytische Spaltung im Wirbelbett“) bei der hte GmbH in Heidelberg eröffnet. hte ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der BASF SE und ein führender Anbieter von Hochdurchsatztechnologien und Dienstleistungen zur Produktivitätssteigerung von Forschung und Entwicklung.

Das neue BASF-Labor wird physische und chemische Analysen und Charakterisierungen von Kohlenwasserstoffen und FCC-Katalysatoren, Feinpartikeln und sogenannte Slurries durchführen. Darüber hinaus werden moderne Testverfahren für Raffinerie-Katalysatoren entwickelt. Das neue Labor wird das schon bestehende Labor für FCC-Katalysatoren der BASF in Iselin im US-Bundesstaat New Jersey ergänzen.

„Mit dieser Erweiterung unserer Forschungsaktivitäten für FCC-Katalysatoren konzentrieren wir uns auf die Entwicklung erstklassiger Testmethoden und wir verbessern die Durchlaufzeiten unserer analytischen Dienstleistungen, die wir unseren Kunden in Europa, dem nahen und mittleren Osten und Afrika anbieten“, sagt Detlef Ruff, Leiter der globalen Geschäftseinheit Process Catalysts & Technologies der BASF.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Nanotechnologie

Neue Einblicke in chemische Reaktionen

80 % aller Produkte der chemischen Industrie werden mit Katalyseverfahren hergestellt. Auch in der Energieumwandlung und Abgasreinigung ist Katalyse unverzichtbar. Entsprechend wichtig ist, dass diese Verfahren möglichst schnell und effizient...

mehr...