Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> BASF gründet neues Prüf- und Forschungslabor für FCC-Katalysatoren

NewsBASF gründet neues Prüf- und Forschungslabor für FCC-Katalysatoren

Die BASF wird ein neues Prüf- und Forschungslabor für FCC-Katalysatoren ("fluid catalytic cracking", zu Deutsch "katalytische Spaltung im Wirbelbett") bei der hte Aktiengesellschaft in Heidelberg eröffnen. Die Investition beläuft sich auf mehrere Millionen Euro. hte ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der BASF SE und ein führender Anbieter von Labortechnologien für Prozesse mit hohem Durchsatz und Dienstleistungen zur Produktivitätssteigerung im Bereich Forschung und Entwicklung.

Das neue BASF-Labor soll im ersten Halbjahr 2014 in Betrieb genommen werden, um Standardanalysen und -charakterisierungen von Kohlenwasserstoffen und FCC-Katalysatoren durchzuführen, die Entwicklung und Überprüfung von Testmethoden für FCC-Katalysatoren zu ermöglichen und weitere Forschungsarbeiten zu realisieren. Die gewonnenen Daten werden der BASF und ihren Kunden in Europa, dem Nahen Osten und Afrika zur Verfügung gestellt.

Die Eröffnung des Labors in Heidelberg wird die Leistungsfähigkeit des bereits bestehenden BASF-Labors für Katalysatoren in Iselin im US-Bundesstaat New Jersey erhöhen und ermöglicht es dem Unternehmen, seine Kunden weltweit besser zu versorgen.

sep
sep
sep
sep
Anzeige

"Wir sind stolz darauf, dass sich das Katalysatoren-Team der BASF entschieden hat, dieses neue Labor an unserem Standort in Heidelberg zu errichten", sagt Dr. Wolfram Stichert, CEO bei hte. "Wir freuen uns darauf, durch unsere umfangreichen Fachkenntnisse im Bereich Prüfung und Analyse von Raffinerie-Katalysatoren zu diesem Projekt beitragen zu können."

"Das große Wachstum auf dem Gebiet von eingeschlossenem Öl im nordamerikanischen Markt wird neue Möglichkeiten und Herausforderungen für die Industrie schaffen, die von Zulieferern von Katalysatoren eine erhöhte Kapazität und verbesserten Service einfordern wird", sagt Herbert Exner, Vice President, Refinery Catalysts & Technologies bei der BASF. "Mit unserer Investition reagieren wir auf diesen Bedarf und übernehmen eine aktive Rolle, um die Position der BASF als Premiumserviceanbieter für den Raffineriemarkt zu stärken."

Dr. Vas Vergopoulos, bei der BASF verantwortlich für Refining Catalysts Sales & Technical Services in Europa, fügt hinzu: "Unsere Investition bei hte geht über das Erweitern von Laborkapazitäten hinaus und konzentriert sich auf die Entwicklung erstklassiger Prüfmethoden. Dies ist ein weiteres Beispiel für das Bekenntnis der BASF, Spitzentechnologien und Dienste anzubieten, um zur Profitabilität und zum Erfolg unserer Kunden beizutragen."

Weitere Informationen sind online verfügbar unter www.catalysts.basf.com.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Dr. Fangfang Chu und Dr. Eduard Schreiner diskutieren

Innovationskraft und WettbewerbsfähigkeitBASF treibt Digitalisierung in der Forschung weltweit voran

Die enormen Chancen der Digitalisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette entschlossen zu nutzen, ist das erklärte strategische Ziel von BASF. Ein Supercomputer soll BASF-Experten helfen komplexe Fragestellungen effizient zu bearbeiten.

…mehr
LEDs

Weniger Seltene Erden erforderlich?Organische Konversionsmaterialien in LEDS

Um von Seltenen Erden weniger abhängig zu sein, versuchen saarländische Chemiker um Professor Guido Kickelbick gemeinsam mit den Industriepartnern Osram, Osram Opto Semiconductors und BASF, den Anteil Seltener Erden in LEDs zu verringern.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Abstrakte Darstellung Passwortverschlüsselung

Datensicherheit aus dem LaborChemische Schlüssel für sichere Passwörter

Wissenschaftler aus dem KIT haben Informatik mit Chemie gepaart und ein gängiges Verschlüsselungsverfahren mit einem chemischen Passwort kombiniert. 

…mehr
Holm Kändler, Geschäftsführer der Hellma GmbH & Co. KG (Bild: Hellma)

Hellma erweitert die UnternehmensspitzeNeues Mitglied in der Geschäftsführung

Zum 1. März 2018 hat Hellma die Geschäftsführung durch Holm Kändler erweitert.

…mehr

BioanalytikKlinische Ergebnisse veröffentlicht: Bluttest zur der Erkennung von Leberkrebs

Die Epigenomics AG (FSE: ECX, OTCQX: EPGNY) Ergebnisse aus zwei klinischen Studien in EBioMedicine (unterstützt von Cell Press und The Lancet) bekannt gegeben und bezeichnet die Ergebnisse als "vielversprechend". Die Ergebnisse zeigen eine hohe Genauigkeit des epigenetischen Biomarker mSEPT9 bei der Erkennung von Leberkrebs in Patienten mit Leberzirrhose.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter