News

Dr. Elizabeth Murchison ist die Preisträgerin

In diesem Jahr wird der Eppendorf Award for Young European Investigators zum 17. Mal vergeben. Eppendorf Award Preisträgerin 2012 ist Dr. Elizabeth Murchison vom Wellcome Trust Sanger Institute, Hinxton, Cambridge, England. Die festliche Preisverleihung findet am 9. Mai 2012 am EMBL Advanced Training Centre in Heidelberg statt.

Elizabeth Murchison, Jahrgang 1980, erhält den Preis für ihre Entdeckungen in Zusammenhang mit einer tödlichen Krebsart, die sich innerhalb der endemischen Population der Tasmanischen Teufel in Tasmanien ausbreitet und das Überleben dieser Spezies bedroht. Sie fand heraus, dass die Krebserkrankungen auf einen identischen Klon zurückzuführen sind, was darauf schließen lässt, dass die Krebszellen körperlich von Tier zu Tier übertragen werden.

Elizabeth Murchisons Forschungsergebnisse sind bahnbrechend und erschließen neue Ansätze im Verständnis der klonalen Krebsentstehung. Außerdem haben ihre Ergebnisse zur Entwicklung von Strategien zur Bewahrung des Tasmanischen Teufels vor seiner Ausrottung beigetragen.

Mit dem 1995 ins Leben gerufenen Eppendorf Young Investigator Award würdigt die Eppendorf AG herausragende Forschungsarbeiten auf dem biomedizinischen Sektor und fördert damit junge europäische Wissenschaftler bis zum Alter von 35 Jahren. Der Eppendorf Award wird in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsmagazin Nature verliehen.

Der Preisträger wird von einer unabhängigen Jury unter Vorsitz des langjährigen Jurymitglieds Prof. Reinhard Jahn ausgewählt. Weitere Gremiumsmitglieder sind Prof. Dieter Häussinger, Prof. Martin J. Lohse und, seit diesem Jahr, Prof. Maria Leptin.

Anzeige

Mehr Informationen auf http://www.eppendorf.com/award.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Krebszell-Kultivierung

Zellen in der dritten Dimension

Mit den realen Strukturen und Wachstumsbedingungen in Geweben und Organen haben 2D-Kulturen wenig gemeinsam. 3D-Zellkulturen umgehen die Limitationen. Sie können zuverlässig, streng kontrolliert und einfach skalierbar im Biorektor kultiviert werden. 

mehr...
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...