Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> Dr. Feelly Rüther erhält Arnold-Eucken-Preis

NewsDr. Feelly Rüther erhält Arnold-Eucken-Preis

Dr. Feelly Rüther von der TU Dortmund hat den Arnold-Eucken-Preis von der VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (GVC) erhalten. GVC-Vorsitzender Achim Noack überreichte ihr die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung am 21. September 2010 auf der ProcessNet-Jahrestagung in Aachen.

sep
sep
sep
sep
News: Dr. Feelly Rüther erhält Arnold-Eucken-Preis

Rüther (38) erhielt den Preis für ihre herausragenden Leistungen bei der experimentellen Untersuchung und thermodynamischen Modellierung der Kristallisation von Pharmazeutika. Aufgrund ihrer Arbeiten ist es nun möglich, auf Basis weniger experimenteller Daten sowohl die Löslichkeiten von Pharmazeutika in Lösungsmitteln und Lösungsmittel-Gemischen als auch die Entstehung von metastabilen Mischungslücken, die die Entstehung hochwertiger und lösungsmittelfreier Produkte verhindern, vorauszuberechnen.

Seit 1956 vergibt die VDI-GVC jährlich den Arnold-Eucken-Preis für hervorragende technisch-wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik, um begabte Nachwuchskräfte aus Industrie und Hochschul-Forschungs-Instituten zu fördern. Die Preisträger sollen jünger als 40 Jahre sein und dürfen weder einen Lehrstuhl innehaben noch eine Forschungs- oder Entwicklungseinrichtung verantwortlich leiten. Der Arnold-Eucken-Preis wird in Erinnerung an den deutschen Physikochemiker und ersten Obmann des VDI-Fachausschusses "Verfahrenstechnik" verliehen.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Team der RWTH Aachen gewinnt ChemCar-Wettbewerb 2015. (Bild: 4FFK media)

ChemCar-Wettbewerb 2015Team der RWTH Aachen gewinnt

Im Jubiläumsjahr des ChemCar-Wettbewerbs stellte die RWTH Aachen mit seinem interdisziplinären Team aus Verfahrenstechnikern und Konstrukteuren wie schon 2014 ihre Überlegenheit unter Beweis und sicherte sich das Preisgeld von 2000 Euro.

…mehr
Chemieingenieurin Claudia Süssemilch

VDI-IngenieurgeschichtenMit Sonnenlicht zu sauberem Wasser

Eine junge Chemieingenieurin hat ein einfaches Verfahren zur Wasserreinigung entwickelt. Es eignet sich zur Trinkwassergewinnung insbesondere in Entwicklungsländern.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Das von mySkin entwickelte mobile Endgerät „OKU“ analysiert verschiedenste Hauteigenschaften und kann Empfehlungen zur Hautpflege geben. (Bild: Evonik)

Digitale HautanalyseEvonik investiert in das amerikanische Start-Up mySkin

Evonik hat über seine Venture Capital-Einheit in das amerikanische Start-Up mySkin, Inc investiert und hält nun eine Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen zur digitalen Hautanalyse mit Sitz in Jersey City (New Jersey, USA).

…mehr
Die menschliche Nase

Forscher entwickeln GeruchssensorElektronische Nase erkennt unterschiedliche Gerüche

Forscher des KIT entwickeln einen alltagstauglichen Sensor, der frühzeitig beispielsweise Kabelbrände oder verdorbene Lebensmittel „riechen“ kann.

…mehr

Internationale KonferenzPestizide in Luft, Boden und Wasser

Bereits zum zwanzigsten Mal lädt die Akademie Fresenius zur internationalen Konferenz „Behaviour of Pesticides in Air, Soil and Water“ am 18. und 19. Juni 2018 nach Mainz.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter