News

Erstes Kompendium für Schmelzextrusion erhältlich

Ein guter pharmazeutischer Wirkstoff ist nicht alles, denn gelangt dieser nach seiner Einnahme nicht ins Blut, kann er nicht wirken. Die Schmelzextrusion ist eine Methode, die helfen kann, dass sich ein Wirkstoff im Magen gut auflöst und effektiver hilft. Weil dieses Verfahren zunehmend Einzug in die Pharmaindustrie erhält, veröffentlicht die BASF erstmalig ein Kompendium zur Schmelzextrusion, das neben praktischen Anwendungshinweisen ausführliche Beschreibungen der relevanten pharmazeutischen BASF-Hilfsstoffe enthält. "Mit diesem Kompendium, möchten wir Pharmafirmen einen Leitfaden an die Hand geben, um die Entwicklung schmelzextrudierter Arzneiformen zu erleichtern", erklärt der Mitherausgeber des Kompendiums, Dr. Karl Kolter. Das Buch richtet sich an pharmazeutische Technologen, die bereits mit dem Verfahren arbeiten oder dieses beabsichtigen. Alle relevanten BASF Pharmapolymere, Weichmacher und Lösungsvermittler, die in der Schmelzextrusion verwendet werden können, sind im Buch detailliert und anschaulich erklärt. Darüber hinaus enthält das Kompendium weitere Informationen über den Schmelzextrusionprozess sowie verwandte Prozesse, Hinweise zur Arzneimittelentwicklung sowie praktische anwendungsorientierte Hilfestellungen.

Für die Pharmaindustrie eignet sich die Schmelzextrusion in der Arzneimittelentwicklung besonders gut zur Formulierung von schwer löslichen Wirkstoffen, die im Magen und Darm schlecht resorbiert werden. Mit Hilfe der Schmelzextrusion werden die einzelnen Wirkstoffe eines Medikaments unter Zugabe von Polymeren wie Soluplus® in einem Extruder bei hohen Temperaturen vermischt und verdichtet. Dabei können sich die Wirkstoffe in dem Polymer lösen, so dass eine so genannte feste Lösung entsteht, die dafür sorgt, dass schlecht lösliche und schlecht bioverfügbare Wirkstoffe in einer Tablette verabreicht werden können. Der pharmazeutische BASF-Hilfsstoff Soluplus® wurde im Jahr 2009 vorgestellt und im Oktober 2010 bereits auf der CPhI worldwide in Paris (Convention on Pharmaceutical Ingredients and Intermediates), mit dem Innovation Award in Silber ausgezeichnet.

Anzeige

Das BASF-Kompendium zur Schmelzextrusion ist in englischer Sprache erhältlich und kann über http://www.pharmaingredients.basf.com/Excipients direkt im Pdf-Format herunter geladen oder in gedruckter Form bestellt werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Interview

Von Software-Silos und Cloud-Phobien

Der Wechsel von Papierlaborbüchern und verstreuten Daten hin zu einer dezidierten Datenmanagementsoftware ist auch eine Herausforderung. Dr. Simon Bungers, Mitbegründer und CEO des Berliner Softwareunternehmens Labfolder, beschreibt diese im...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...