News

Explosionsschutz-Seminar: WALDNER trifft Nerv der Branche

Die Veranstaltung zum Explosionsschutz (Ex-Schutz) im Labor bei WALDNER ist auf großes Interesse in der Branche gestoßen. Dieses Spezialthema beschäftigt Planer und Sicherheitsingenieure gleichermaßen.

Was muss im Labor beachtet werden, um die Forscher dort vor der Explosionsgefahr zu schützen? Diesen Fragen näherten sich Dr. Albrecht Blob von Bayer Technology Service und Maic Manz von WALDNER Laboreinrichtungen. Die theoretische Einleitung zum Thema, z.B. wie entstehen explosive Atmosphären überhaupt, welche Pflichten hat der Betreiber von Laboren oder wie nimmt man eine Risikobeurteilung vor, übernahm Dr. Albrecht Blob.

Maic Manz gab seinen praktischen Erfahrungsschatz aus umgesetzten Ex-Schutz-Maßnahmen in Projekten weiter. Er zeigte nicht nur die Leit- oder Ableitfähigkeit bestimmter Materialien sondern demonstrierte auch an einem extra dafür aufgebauten Abzug, wie Ex-Schutz bei WALDNER technisch umgesetzt wird.

"Dieses Seminar war sehr aufschlussreich für mich. Es gibt zu diesem Thema viel zu wenige Veranstaltungen. Die Ansätze von WALDNER mit diesem Seminar sind richtig und wichtig", freut sich ein teilnehmender Sicherheitsingenieur über die Möglichkeit, sich bei einem Hersteller für Laboreinrichtungen in diesem Spezialthema weiterbilden zu können. Weitere Infos über das Unternehmen unter www.waldner.de.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Raman-Spektroskopie

Metrohm übernimmt B & W Tek

Die Metrohm AG aus Herisau, Schweiz, und B & W Tek aus Newark, Delaware, USA, haben die Akquisition von B & W Teks Spectroscopy Solution Business, B & W Tek LLC, sowie mehrerer ausländische Tochtergesellschaften bekannt gegeben.

mehr...

Pharma 4.0

Auszeichnung für Werum IT Solutions

Werum IT Solutions ist von APAC CIO Outlook als einer der „Top 10 Pharma & Life Science Solution Providers 2018“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird an Unternehmen vergeben, die mit technologischen Weiterentwicklungen erfolgreich die...

mehr...