News

Fluidtechnik Zwei Bürkert-Systemhäuser feiern Jubiläum

Das Unternehmen Bürkert Fluid Control Systems ist einer der weltweit führenden Anbieter von Komponenten zum Steuern, Regeln und Messen von Flüssigkeiten und Gasen. Aber Bürkert kann noch mehr: In insgesamt fünf Systemhäusern in Deutschland, den USA und China entwickelt der Fluidtechnikspezialist individuelle Komplettsysteme für die Anlagen seiner Kunden aus Industrie und Forschung. Die Bandbreite ist dabei enorm: Sie reicht von Lösungen für Zapfsäulen und Zahnarztstühle über Brennstoffzellen bis hin zu Systemen, die in Weltraumsatelliten eingesetzt werden. Gleich zwei der Bürkert Systemhäuser feiern in diesem Jahr Jubiläum: Das Systemhaus Dresden besteht seit 20 Jahren und wird aktuell erweitert. In Ingelfingen, dem Stammsitz des Unternehmens, werden seit mittlerweile fünf Jahren maßgeschneiderte Systeme für spezielle Anwendungen geplant, entwickelt und gebaut.

Brutkästen für Ideen

Ein "Brutkasten" für Ideen: Das Systemhaus von Bürkert Fluid Control Systems in Ingelfingen.

Bürkert ist eines von wenigen Unternehmen weltweit, das aus einer Hand alles bieten kann, was zur Messung, Regelung und Steuerung von Flüssigkeiten und Gasen in industriellen Produktionsanlagen erforderlich ist. Das Produktportfolio umfasst über 30000 Produkte und reicht von Ventilen unterschiedlichster Typen und Bauarten über Regler, Messinstrumente und pneumatische Steuerungen bis hin zu Komponenten zur Vernetzung und Verteilung. Die Idee der Systemhäuser entstand in den 1990er Jahren, als Kunden bei Bürkert verstärkt komplette Systemlösungen und nicht nur einzelne Komponenten nachfragten. Da das Unternehmen bereits alles herstellte, was zur Entwicklung kompletter Systeme notwendig war, war der Schritt vom Komponentenhersteller zum Systemanbieter ebenso sinnvoll wie logisch. In Anlehnung an das erste nach dem Zweiten Weltkrieg von Firmengründer Christian Bürkert entwickelte Produkt, einem Brutkasten für Hühnereier, verstehen sich die Systemhäuser heute als "Brutkästen für Ideen". In den Systemhäusern arbeiten hochqualifizierte Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens zusammen und tauschen sich intensiv aus. Bei der Arbeit an konkreten Problemlösungen für die Bürkert-Kunden sind so schon viele Ideen für neue Produkte entstanden.

Anzeige

Global denken, lokal handeln

Mit den Systemhäusern in Charlotte in den USA und im chinesischen Suzhou ist Bürkert auch außerhalb Europas lokal in wichtigen Märkten vertreten und entwickelt anwenderspezifische Systemlösungen direkt vor Ort. So kann Bürkert schnell auf Kundenanfragen reagieren, regionales Know-how nutzen und intensiv auf die besonderen Gegebenheiten und Anforderungen dieser Märkte eingehen.

Weitere Informationen unter:

www.bürkert.de

www.facebook.com/Buerkert.Fluidtechnik

www.twitter.com/buerkertfluid

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige